FOS Sozialzweig

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Sefa,

die Gesundheitsbranche ist ein stark wachsender Markt in Deutschland. Da die Menschen älter werden, steigt auch der Bedarf an Pflege- und Therapiefachkräften. Im Bereich der Pflege befindet sich der Ausbildungsmarkt auch weiter in der Akademisierung. Wo früher die "Krankenschwester" war, sind heute schon Pflegekräfte mit Bachelorabschluss am Werk. Du möchtest nicht in die Pflege, aber wie sieht es denn mit Therapieberufen aus? Auch der Bedarf an Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden wächst. Auch hier kann die Ausbildung dual mit einem Bachelorabschluss gemacht werden, oder man studiert gleich von Anfang an. Auch eine 3-jährige Ausbildung ist möglich, der Bachelor kann dann später berufsbegleitend nachgemacht werden.

Aber auch im wirtschaftlichen Zweig bieten sich Möglichkeiten: zum Beispiel um in der Verwaltung, dem Management oder der Führung in Klinikbetrieben, Krankenhäusern, Praxisbetrieben oder Krankenkassen zu arbeiten. Du solltest dir überlegen, ob du lieber am/mit dem Menschen arbeiten willst oder einen Bürojob suchst. Genaue Info über die Berufe der Gesundheitsbranche bekommst du auch im Berufsinformationszentrum deiner Arbeitsagentur.

Grüße aus Köln, Daniela, DIE SCHULE für Berufe mit Zukunft

Was möchtest Du wissen?