Fos oder schulische Ausbildung?

1 Antwort

Ok, Butter bei de Fische!

Das hört sich an nach der Wahl zwischen Pest und Cholera. Soll heißen, du hast eins davon schon versucht, aber nicht geschafft und auf das andere hast eigentlich gar kein Bock. Beides uninteressant also!

Ich sehe zwei Optionen. Streich erstmal das Sozialwesen, wenn du darauf eigentlich keine Lust hast. Oder mach ein Praktikum oder versuch jeden Tag ein paar Stunden im Kindergarten reinzuschauen um herauszufinden, ob dir das gut gefällt. Ansonsten, wie gesagt, streich Sozialwesen aus deinen Plänen. Zurück zu den zwei Optionen.

Entweder haust du richtig rein, nimmst Nachhilfe und machst das Technik/Informatik-Ding, wenn du da auch wirklich Bock zu hast, schaffst du das, dann ist es das auch wert dafür alles zu tun.

Andernfalls, was macht dir Spaß? Oder was kannst du gut? 

Ich hab auch nicht meinen Traumjob! Ich wette den gibt es auch gar nicht. Aber um das weiter auszuführen, würde hier zu viel Zeit für uns draufgehen.  

Geld bei Fos-Praktikum?

Ich gehe nächstes Jahr auf die Fos Sozialwesen un wollte fragen ob man bei dem Jahrespraktikum ein bisschen Geld verdient immerhin arbeitet man genau so viel wie in der Ausbildung !!!

...zur Frage

FOS abbrechen - Lückenfüller?

Es geht um Folgendes. Ich bin bereits 18 und habe die gymnasiale Oberstufe nach zwei gescheiterten Versuchen aufgegeben. Die Entscheidung habe ich relativ spät getroffen, weshalb ich keine Ausbildung für das anschließende Jahr bekommen habe. Daher habe ich mich dazu entschlossen, eine Fachoberschule im Zweig Wirtschaft und Verwaltung zu besuchen. Bei der Anmeldung bekam ich mitgeteilt, dass dieser schon voll ist, eventuell jedoch ein Platz frei werden könnte. Ich habe mich dann vorläufig für die Ausbildungsrichtung Sozial angemeldet. Als uns unsere Praktika zugeteilt wurden, war ich sehr zufrieden damit und habe beschlossen, in dem Sozialzweig zu bleiben. Mittlerweile gefällt mir mein Praktikum überhaupt nicht mehr, im Gegenteil, es deprimiert mich und langweilt mich. Ich habe gehofft, dass ich durch die sehr abwechslungsreiche Strukturierung der FOS weniger deprimiert sein würde, als in den Jahren während der gymnasialen Oberstufe. Leider ist dem nicht so. Das Problem ist, dass ich die Schule gut finde, aber das Praktikum einfach nicht. Da mich das ganze wirklich sehr unzufrieden macht und belastet, habe ich auch für die Schule nur noch wenig Motivation. Ich habe mich bereits für Ausbildungen beworben, da ich sehr wahrscheinlich nach der FOS 11 aufhören werde. Die Probezeit werde ich vermutlich auch nicht bestehen. Eine Frage: Was könnte ich machen bis die Ausbildung beginnt? Ich bräuchte eine gute Lösung, die nicht nur mich, sondern auch meine Eltern überzeugt, denn die sind obwohl ich bereits volljährig bin immernoch der Meinung, mir vorschreiben zu müssen, was ich machen soll... Ich will auch nicht tatenlos rumsitzen, weil sich das auch bei Bewerbungen etc schlecht macht, aber die FOS macht mich momentan einfach wirklich depressiv und nachdenklich.

...zur Frage

Welche Richtung FOS wenn man Mediengestalter in Bild und Ton werden will?

Also ich gehe in die 10. Klasse in eine Realschule und möchte nächstes Jahr auf die FOS. Meine Frage ist jetzt: Welche Richtung soll ich nehmen, (Wirtschaft und Verwaltung, Sozialwesen, Technik) wenn ich nach der FOS eine ausbildung als Mediengestalter in Bild und Ton machen will?

...zur Frage

Soll ich die Ausbildung durchziehen oder abbrechen und zurück zur Schule gehen?

Hallo ihr Lieben,

also ich bin neu hier und hab das noch nie gemacht. Ich hoffe, dass mir trotzdem einige von euch helfen können. Die Sache ist folgende. Ich hab im Juni diesen (bzw seit gestern letzten) Jahres meinen Realschulabschlussn mit einem ganz guten Notendurchschnitt (1,83) beendet. Schon im Mai 2013 hab ich mich auf den Ratschlag meiner Lehrer beworben, obwohl ich wusste, dass ich eigentlich weiter Schule (FOS) machen wollte. Nur als eine Art Notfallplan falls ich den Schnitt nicht schaffe. Ziemlich schnell hatte ich dann auch mein erstes Bewerbungsgespräch, welches ich nicht sehr gut fand und hab meiner Ma gleich beim heimkommen gesagt, dass ich dort niemals arbeiten würde wollen. Es war damals einfach ein Gefühl das ich hatte. Bald darauf hab ich aber dann die Zusage bekommen und auf das Drängen meiner Ma angenommen. Es war ja nur ein Notfallplan. Doch dann hab ich mich, als der Anmeldetermin der FOS kam nicht angemeldet da meine Eltern meinten ich solle doch lieber die Ausbildung zuerst machen. Dann kam der Abschluss, ich hatte den Notendurchschnitt und konnte trotzdem nicht auf die FOS. Jetzt steck ich also in einer Ausbildung fest, die ich auch nach den paar Monaten, in denen ich nun schon dort arbeite wirklich nicht leiden kann, Seit ich angefangen hab, geht es mir auch immer schlechter. Ich hab plötzliche Panikattacken und weine oft. Meine Haare fallen aus und ich schlaf kaum noch. Der Job passt auch überhaupt nicht zu mir. Ich bin ein eher kreativer Mensch und das ist ein kaufmännischer Beruf. Also meine Frage an euch ist nun, sollte ich die Ausbildung durchziehen und danach auf die BOS gehen oder sollte ich abbrechen, bevor sie mich noch mehr kaputt macht. Ich hoffe ein paar von euch haben den Text bis zu Ende gelesen und können mir vielleicht einen Ratschlag geben.

Ich hoffe ihr hatte alle einen schönen Start ins neue Jahr Liebe Grüße

...zur Frage

Kann ich jetzt noch von FOS auf BOS wechseln?

heute war der erste Schultag, ich bin in der 11. FOS und wollte fragen ob ich die Möglichkeit habe jetzt noch zur BOS zu wechseln, weil ich damals als ich mich erst angemeldet habe, die dumme Entscheidung getroffen habe zur FOS zu gehen, obwohl ich eine abgeschlossene Ausbildung habe. Heute habe ich dann bemerkt, dass ich echt kein Bock auf diese Praktika habe und das ganze auch ziemlichen Stress bringt, weil ich immernoch keine Stelle habe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?