FOS oder Logopädie

3 Antworten

Hi,

zunächst mal möchte ich Dich darauf hinweisen, dass mit der Fachhochschulreife von der FOS nicht Lehrerin werden kannst, dazu brauchst Du zwingend das Abitur ! Du kommst i.d.R. von der Fachhochschulreife auch nicht mehr so einfach zum Abitur, wenn Du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung hast. Überleg Dir das bitte ganz genau, bevor Du mit der FOS in eine Bildungssackgasse läufst.

Du kannst entweder direkt das Abitur, z.B. an einem sozialpädagogischen Berufsgymnasium machen, falls Du die Berechtigung dazu in der Tasche hast, oder Du kannst alternativ den Weg über eine Berufsausbildung gehen und danach das Abitur an einer Berufsoberschule (NRW: FOS12b + FOS13) in zwei Jahren machen. Du kannst es nach der Ausbildung aber auch in drei Jahren auf einem Kolleg (NRW: Weiterbildungskolleg) machen. Für diese Schulen brauchst Du nur eine Berufsausbildung und nicht zwingend eine Oberstufenberechtigung !

Die Idee mit der Ausbildung als Logopäde finde ich ziemlich gut. Damit kannst Du dann hervorragend im Bereich Sonderpädagogik studieren. Diese Leute sind sehr gefragt und es besteht hier Lehrermangel. An eine entsprechende Studienberechtigung für ein Lehramt kommst Du dann entweder über das Abitur, wie oben beschrieben, oder neuerdings auch über eine Aufstiegsweiterbildung z.B. als Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen, wenn diese Ausbildung einen Mindestumfang von 400 Stunden umfasst.

Die Ausbildung zum Logopäden ist übrigens förderungsfähig (Link unten). Bitte erkundige Dich aber vorher genau ob dann danach auch noch eine Berufsoberschule und ein Studium gefördert werden, wenn Du für den Logopäden Förderung in Anspruch nimmst.

Ich wünsch alles Gute !

http://www.fachschulen-gesundheit.de/de/ausbildung/logopaedie/finanzierung/

danke für die ausführliche Antwort

0

Wenn ich mir 100% sicher bin, dass ich diesen Beruf ausüben und dieser Beruf mir sehr viel Spaß machen wird (ich werde also den Tag als Logopädin positiv beginnen und nicht sagen "boah ne kein bock drauf"), dann würde ich die Ausbildung machen. Aber wenn in mir noch etwas sagt "hmm bist du dir denn sicher?", würde ich das FOS machen. Dann könntest du doch auch ein Praktikum beim Logopäden machen, um da etwas näher hineinzublicken. Wenn das doch nichts für dich ist, hast du noch ein Jahr, um darüber nachdenken zu können. Viel Erfolg!

danke für deine Antwort. Ich habe mir auch schon überlegt, dass wenn ich die FOS mache ich eine Praktium als Lögopädin machen würde.

0

Wenn dein Herz dir sagt, dass du unbedingt Lehrerin aus Berufung werden möchtest, dann solltest du auf die FOS gehen und dein Abitur machen. Denn du wärst dann in dem Beruf als Logopädin wieder unglücklich, weil du immer noch den Wunsch hättest Lehrerin werden zu wollen. Folge deinem Herzen und ergreife Deinen Traumberuf, denn nur so wirst du glücklich und zufrieden sein :-)

vielen Dank für diese motivierende Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?