FOS - Fachabitur - Mathedilemma

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich vermute, dass Du eine bayerische FOS besuchst. Hier kannst Du sogar mit 0 Punkten in Mathe an der Fachhochschulreifeprüfung teilnehmen.

Wenn Dein Schnitt 3,2 ist, kannst Du in den anderen Fächern nicht lauter Einser und Zweier haben, wie Du schreibst.

Jetzt, kurz vor der Prüfung, ist es natürlich etwas spät, aber mit guter (!) Nachhilfe und viel Arbeit (auch in den Ferien) kannst Du vielleicht noch ein paar Punkte rausholen.

Berücksichtige aber, dass die 13. Klasse nicht einfacher wird. In Mathematik hilft Auswendiglernen von Rechenwegen lange nicht mehr so viel wie in der 12. (Nichttechnik, vermute ich). Wenn es also mit dem Schnitt klappt: Nutze die Zeit nach der Prüfung und die Sommerferien für eine intensive Wiederholung der Grundlagen, wie Chaostheorie schreibt.

Zur Zeit stehst Du schriftlich auf (0+0):2=0, und mündlich auf (2+0+2):3=1,34 (so wird in Bayern laut Schulordnung tatsächlich gerundet...). In der 12. Klasse zählt schriftlich zu mündlich 2:1, also (0+0+1,34):3 = 0,45. Alles unter einem Punkt wird im Zeugnis auf 0 abgerundet. Also streng Dich an!

Viel Erfolg!

kann es sein, dass dir einfach die mathematikgrundlagen fehlen? in der mathematik ist alles aufeinander aufgebaut. wenn du kein fundiertes wissen hast, kannst du auch nicht die späteren themen wie infinitesimalrechnung verstehen. vielleicht fehlt dir das fundament, weil du vorher keinen wert darauf gelegt hast oder zu faul warst. vielleicht hilft es dir, wenn du nochmal ganz von vorne anfängst. mit einfachen linearen gleichungen, lineare funktionen, potenz- und wurzelgesetze, variablen etc.pp. dann wird das verständnis der komplexeren inhalte auch nach und nach besser werden

ich würde mir auch mal die seiten oberprima.com, gute-mathe-fragen.de und onlinemathe.de angucken.

0

Was möchtest Du wissen?