Forumulierung terminabsage (job)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey,

also wenn die Arbeitssuche von einer Coaching Maßnahme des Jobcenters verläuft, dann musst du aufpassen, den laut der Eingliederungsvereinbarung, die du eventuell unterschrieben hast, falls es sich um das Jobcenter handelt und nicht irgend einem Coaching für Bewerbungen, dann kann es sein, dass diese sogenannte Person, die diese Nachricht deiner Absage auch erhalten wird, dem Jobcenter Bescheid gibt, dass du eine Potenzielle Arbeitsstelle hast *sausen* lassen. 

Wie gesagt, nur wenn es sich um das Jobcenter handelt, das im Hintergrund agiert. Ansonsten stimmt es natürlich, dass du dich vor nix und niemanden Rechtfertigen musst, falls du eine Arbeitsstelle nicht haben möchtest. Denn in Deutschland darf so gut wie jeder sich aussuchen, wo er arbeiten will.

Gruß 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadschi
21.06.2016, 11:03

danke, nein mit dem jobcenter hat das nichts zu tun.

Ich bin in einer berufsberatungsmaßnahme und habe da eine (wirklich sehr nette betreuerin) diese stelle wurde quasi intern in dieser maßnahme zufällig frei und meine betreuerin hat einfach an mich gedacht. ich wusste nicht was ich da zu tun haben werde und ging einfach zu dem vorstelltermin ohne druck und ohne erwartung, habe mir die seite des arbeitgebers angehört und festgestellt, das wird nichts.

mir wurde geraten ich soll abwarten was zurückkommt, und erst sagen dass ich den job nicht will wenn er mir angeboten wird..jetzt hab ich halt ein kleines bisschen stress und vergesse dabei immer, dass ich mir ja nicht rechtfertigen muss WENN es meiner betreuerin dort mitgeteilt wird. Ich will nicht unnötig diskutieren müssen warum und wieso ich mich so entschieden habe. Klar kann man sagen dass es dumm ist wenn man sich eine chance entgehen lässt. Aber ich WILL ja dort gar nicht arbeiten, egal ob ich nur glaube dass ich XY nicht kann oder ob es wirklich so ist, ich möchte nicht. Das aufgabenfeld ist nicht "meins" und einige dinge die zwingend gefordert werden kann ich gar nicht, das ist der großteil eigentlich .. naja egal ich schreib einfach iregndwas und warte ab was passiert :D einen strick kann mir niemand draus drehen.

0

Angst vor Deiner eigenen Couragen. Wenn Du nicht hingehst, wirst Du nie wissen wie weit Du kommen wirst. Anstatt Absage dann lieber hin und die zwei Stunden durch ziehen. Kein Wunder das Deutschland händeringend nach Fachkräften sucht, bei so einer Einstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadschi
21.06.2016, 10:17

genau das ist es was ich auch jedem raten würde.

aber du warst nicht bei dem vorstellungsgespräch, es war furchtbar. ICh habe vorher geahnt dass das nichts für mich ist (wusste nur leider nicht genau wie mein aufgabenfeld aussehen würde wenn ich den job bekäme) und habe diese chance angenommen und ging zum vorstelltermin. Es war furchtbar, ich wurde einiges gefragt und konnte keine antwort geben, mein aufgabenfeld.. es sind bis auf eine kleine ausnahme (eine firma anrufen wenn der drucker kaputt ist haha ) dinge die ich noch nie gemacht habe, und einiges das ich noch nichtmals gehört habe und 2 - 3 wichtige sachen die man nicht mal eben so in 2 monaten lernt

0

Sorry das fällt Dir aber recht spät ein, dass Du jetzt noch Ausreden suchst. Warum hast Du Dich erst auf eine Stelle beworben, wenn Du weisst, Du erfüllst die Anforderungen nicht? Vermittungsvorschlag vom Amt? Ich finde Du solltest dort hin gehen. So siehst Du, was Du noch brauchst für Deinen beruflichen Weg, machst Erfahrungen,wie solche Test ablaufen und bekommst dadurch Übung. Ich denke der Chef weiss bereits, dass Du die Voraussetzungen nicht erfüllst. Er gibt Dir trotzdem eine Change. Du solltest Diese nutzen. Was hast Du zu verlieren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir dieser Chef vertraut, solltest du das auch tun. Zumal, wenn es sich nur um 2 Stunden handelt.

Wer es nicht versucht, weiß nicht, ob er es wirklich nicht kann, hm?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadschi
21.06.2016, 10:11

naja es ist ein sehr bestimmter bereich (IT) und das vorstellungsgespräch war mega mist. Das war schon vorher klar dass ich diese austestung auch mitmache wie jeder andere bewerber auch

0
Kommentar von MatthiasHerz
21.06.2016, 10:33

Ich lese nur, dass eine Ausrede suchst, um dort heute nicht hingehen zu müssen.

Wenn Dich bisher nicht getraut hast abzusagen, wirst da heute hingehen.

Sollte sich bei diesem Test ergeben, dass nicht geeignet bist für den Job, wirst das gesagt bekommen oder Du sagst es dann von Dir aus dem Personalchef oder dem Prüfer in der Nachbereitung.

0

Nadschi:

Deine Absage mußt du nicht begründen.  Also:" Ich ziehe meine Bewerbung zurück."

Andererseits würde die Teilnahme an einem weiteren  Test zur Horizonterweiterung beitragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadschi
21.06.2016, 11:13

was schreib ich als betreff? "ich ziehe meine bewerbung zurück" klingt komisch haha

0

Betr.: .....

Sehr geehrte Damen und Herren,

den Termin für morgen 22.6.2016 um 16 Uhr möchte ich hiermit absagen. Ich habe mich zwischenzeitlich anders orientiert, und damit ist ein erneutes Treffen nicht erforderlich.

Danke für Ihre Bemühungen.

MfG

Nadshi  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nadschi
21.06.2016, 10:13

okay muss ich etwas umbasteln. das problem ist dass diese absage vermutlich jemdandem weitergeleitet wird der genau weiß dass ich mich nicht anders orientiert habe (ein "berater" in einer berufs..coaching.. maßnahme oder so)

dasist auch der einzige grund wieso ich nicht einfach anrufe und absage weil ich sorge hab dass ich da probleme bekomme.. aber ich will mich auch nicht blamieren und diese für mich unnötige testung mitmachen

0

ICh habe nun:

Sehr geehrte Frau sowieso,

Ich bedanke mich bei Ihnen für das informative und freundliche Gespräch am xx.xx.xx und Ihr Interesse an meiner Person.

Ich konnte mich sehr für die zu besetzende Stellen begeistern. Allerdings entspricht das Aufgabenfeld nicht meinen Vorstellungen. Daher muss ich Ihnen mitteilen, dass ich meine Bewerbung bei Ihnen zurückziehe.

Für Ihr Vertrauen bedanke ich mich noch einmal recht herzlich. 

Mit freundlichen Grüßen

wird passen nehm ich an. Betrett? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?