Forum für Eltern gehörloser Kinder?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das finde ich sonderbar, es gibt doch diesen Hörtest, man schon mit ganz kleinen Kindern machen kann unter Narkose wird da gemessen, wie die Nerven reagieren. Da kann man doch feststellen, ob das Kiund hört oder nicht. Da fast alle Kinder noch einen Rest Hörfähigkeit haben, ist es wichtig, das so früh wie möglich festzustellen.Man kann operieren und das Kind lernt normal sprechen.

Ich verstehe nicht, wieso das mit 3 Jahren noch nicht definitiv festgestellt wurde.

torja 29.06.2017, 18:29

Das finde ich auch, aber wie gesagt, sie ist total überfordert: 14 jährige haut ab, weil sie nicht versteht, dass die Kleine mehr Hilfe braucht, allerdings fehlt da auch die Kommunikation. Der kleine (7) hat das selbe Problem. Die Mutter geht zum JA und bekommt keine Hilfe. Jetzt mache ich mich für sie schlau und schreibe ihr auch Ärzte auf, die damit Erfahrung haben haben. Ich sehe das auch so, dass dringend herausgefunden werden muss, was das Kind jetzt hat, sonst kann man gar nicht richtig arbeiten

0

Ich muss mich anderen Antwortstellern anschließen. Mir kommt das ebenfalls sehr seltsam vor. Als Mutter sollte es ihr doch möglich sein, Fachärzte aufzusuchen die feststellen ob das Kind gehörlos ist oder eben nicht. Das müsste im Grunde auch schon bei den U-Untersuchungen auffallen sollte mit dem Gehör etwas nicht in Ordnung sein. Mutismus und Gehörlosigkeit sind für eine Fachmann mit Sicherheit klar zu differenzieren.

torja 29.06.2017, 18:38

Ich weiß es alles nicht, wie und warum das alles noch nicht herausgefunden wurde. Meine Meinung ist die gleiche. Sie ist halt auch nur eine Bekannte und ich muss mit ihren Infos arbeiten. Wie auch schon gesagt, sie ist völlig überfordert. Sie hat 3 Kinder, von denen ist eines weggelaufen, weil sie sich zurückgestellt fühlt (entspricht auch der Wahrheit), ihr Mittlere ist auch schon genervt davon, dass die Kleine so viel Aufmerksamkeit bekommt. Sie hat sich ans JA gewenden und hat keine oder nur wenig Hilfe bekommen. Die Schule wie gesagt, nimmt sie nicht, weil sie sagen, sie sei nicht TS. Ich kann halt nur wiedergeben, was sie mir erzählt und versuche ihr zu helfen. Zwei HNO habe ich ihr auch aufgeschrieben, die sich damit auskennen. Die U's sind Pflicht, ob und wie oft sie da war weiß ich nicht, werde sie aber fragen, Danke für die Info👍

0
Ostsee1982 29.06.2017, 20:18
@torja

Wenn sie vom JA keine Hilfestellung zu erwarten hat wendet sie sich vielleicht an die allgemeine Lebens- und Sozialberatung die die Caritas kostenfrei anbietet oder guckt ob bei euch in der Nähe eine anderweitige Sozialberatungsstelle ansässig ist und dann versuchen Struktur reinzubringen, Prioritäten setzen und eine Baustelle nach der anderen aufzuarbeiten.

0

Foren? Es muss doch ein Arzt einwandfrei feststellen können, ob das Kind nur nicht spricht oder tatsächlich nicht hört! 

torja 29.06.2017, 18:42

Ist auch meine Meinung, deswegen kümmere ich mich um Ärzte. Ich kann nur das sagen, was ich von ihr weiß und werde sie auch nochmal aushorchen, wann, wie oft und wo zu den U's gegangen ist oder schon bei anderen Ärzten war oder warum nicht. Danke trotzdem

0

In welchem Bundesland lebt denn deine Freundin?
Darauf kommen auch die Hilfen an.

Kannst du ihr nicht helfen? Zum Beispiel das Kind zum Hörtest bringen. Bedenke aber, dass die Gebärdensprache auch für mutistische, noch nicht sprechende oder stumme Kinder behilflich ist. Auch wenn 50 Stunden sehr wenig für eine ganz neue Sprache sind.

Eigentlich gehörlosenschule muss nehmen!

Habe 3 taube Kinder!

Meinem biben können auch nicht so gut reden! Beiden mögen Gebärdensprache als sprechen!

www.gehoerlose.de

Nicht explizit für Eltern aber dort werdet ihr fündig.

torja 29.06.2017, 18:39

Danke

0

Was sagt denn der Kinderarzt dazu?

Es lässt sich doch überprüfen, ob das Kind hört - auch wenn es nicht spricht bzw. nicht sichtbar auf Geräusche reagiert.

Was möchtest Du wissen?