Fortbildung im Sozialrecht für Sozialarbeiter / (Sozial-)pädagogen nach dem Studium?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

erkundige dich bitte sehr gut, ob du in dem Bereich in dem du arbeiten willst als Erziehungswissenschaftler überhaupt eine Chance hast. Da das regional sehr unterschiedlich ist musst du dich direkt erkundigen. Ich arbeite in einer Kinder- und Jugendwohngruppe und wir dürfen von der Heimaufsicht ausgehend keine Erziehungswissenschaftler einstellen.

Jetzt zu deiner eigentlichen Frage. Es gibt viele Fortbildungen zum Sozialrecht, denn das ändert sich immer wieder und auch ausgebildete Sozpäds müssen da auf den aktuellen Stand bleiben. Allerdings wird bei den Fortbildungen immer eine gewisse Grundkenntnis vorausgesetzt. Fortbildungen die ohne Vorkenntenisse sind kenne ich nicht, allerdings brauche ich die auch nicht, denn ich bin ja Sozpäd und habe die Grundausbildung, kann also sein, dass ich sie deshalb immer übersehen habe.

Danke für die Antwort erst einmal. Aber wie genau sah die Grundbildung in Sachen Sozialgesetzbücher in deinem Studium denn aus? Dabei kann ich mir auch vorstellen, dass es einen Unterschied macht ob du den Bachelor gemacht hast oder das Diplom.

Wird es innerhalb der / des Module / Moduls des öffentlichen Rechts innerhalb des Studiums behandelt? Wäre dankbar für eine Rückmeldung! :)

0
@TaynaLaniya

Ich habe noch das Diplom. Wir hatten 2 Semster jeweils Jugendrecht, Familienrecht und allgemeines Sozialrecht. Jeweils mit dem Fokus dies zur Beratung von Familien nutzen zu können. Als Sozialpädagoge darf man keine Rechtsberatung machen, aber man muss die Gesetze kennen, da man sie für Beantragung von Leistungen, Anträge und Widersprüche braucht. Oft muss man wissen welche Leistungen jemandem zustehen, wo sie zu beantragen sind, wie man vorgehen muss, wenn sich diverse Leistungsträger aus der Affäre reden wollen, etc.

1

Hallo,

ich geb jetzt auch nochmal meinen Senf dazu ;-)

Ich kann jetzt nur vom Studium der Sozialen Arbeit sprechen: wir haben dort unter anderem das StGB, das SGB VIII, SGB V und SGB II behandelt. Ich denke, das ist von Uni zu Uni bzw. von FH zu FH relativ unterschiedlich.

In der Praxis muss man sich dann wirklich regelmäßig fortbilden, da eben so oft Änderungen vorgenommen werden - wie Sanja2 schon gesagt hat.

Was möchtest Du wissen?