Fortbewegung des Regenwurms?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hast du noch nie einen Regenwurm auf der Straße beobachtet?

Der schiebt erst mal sein Vorderende 1-2 cm nach vorn. Dabei werden die vorderen paar Körperabschnitte ("Ringel") länger und dünner.

Dann legt er das vordere Glied auf den Boden, hebt das vorderste liegengebliebene Glied an und zieht die angehobenen Glieder nach vorn nach. Das gerade angehobene Glied wird jetzt dünner und länger.

Das vorderste angehobene Glied kann nicht weiter nach vorn und wird deshalb breiter und kürzer. Wenn es die maximale Dicke erreicht hat, wird es abgelegt.

Auf diese Weise wandert eine Welle von nach vorn gezogenen Gliedern nach hinten über den ganzen Wurm.

Bei sehr langen Würmern laufen auch schon mal zwei oder sogar drei Wellen über den Wurm.

(Das mit dem Anheben ist nicht unbedingt wörtlich zu verstehen, es reicht, wenn die Glieder weniger fest auf die Straße gedrückt werden.)

In ihren Gängen klemmen sich die Würmer übrigens mit den breiten, dicken Gliedern an den Röhrenwänden fest.

Es gibt mit Sicherheit irgendwo im Internet Filmchen davon.

Sonst kannst du dir auch einen Stau auf der Autobahn oder Stop-and-Go-Verkehr in der Stadt ansehen: Wenn es wieder weitergeht, fahren erst die vorderen Fahrzeuge los, dann folgen in Zeitabstände die nachkommenden Fahrzeuge, bis die vorderen Fahrzeuge wieder stehenbleiben und die nachkommenden Fahrzeuge entsprechend eins nach dem anderen auch.

Nur schade, dass die Autos dabei ihre Länge und Breite nicht verändert. Vielleicht kannst du dir vorstellen, an jede hintere Stoßstange und die jeweils folgende vordere Stoßstange wäre jeweils ein riesiges Marshmallow geklebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Fortbewegung des Regenwurms

Zum besseren Verständnis seiner Fortbewegungsweise kann der Regenwurm als ein mit Wasser gefüllter elastischer Gartenschlauch angesehen werden, umgeben von Längs- und Ringmuskeln.

 
Ziehen sich die Ringmuskeln zusammen, so wird der Wurm dünn und lang. 
Zieht sich die Längsmuskulatur zusammen, so wird er dick und kurz.

Mehr dazu findest du unter diesem Link > Fortbewegung des Regenwurms > http://www.der-boden-lebt.nrw.de/fasboden/lebewes/regenw/rw_01_8.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lutteoisbae
08.06.2016, 23:10

Danke:)

1

Was möchtest Du wissen?