Formulierung im Zwischenzeugnis für einen Mitarbeiter?

3 Antworten

Anspruch auf ein Zwischenzeugnis hat man, wenn man ein berechtigtes Interesse vorbringen kann.

Ein solcher plausibler Grund kann sein: Bewerbung um eine neue Stelle, wesentliche Änderungen des Aufgabengebiets, Versetzung in eine andere Abteilung, Vorlage bei Behörden oder Gerichten, Wechsel des direkten Vorgesetzten oder der Übergang eines Betriebs oder eines Betriebsteiles auf einen anderen Inhaber.

Ein  Grund kann u. U. auch eine mehrjährige Dauer des Arbeitsverhältnisses sein, wenn in der Zeit kein Zwischenzeugnis erstellt wurde - insbesondere dann, wenn in dem Unternehmen kein turnusmäßiges Beurteilungssystem besteht.

Als AN sollte man ohnehin jede dieser Gelegenheiten nutzen, sich ein Zwischenzeugnis ausstellen zu lassen.

Keiner der o. g. Gründe trifft jedoch zu. Allenfalls die mehrjährige Dauer.

Es geht auch nicht um die Bitte des Ausstellens, das ist längst geklärt. Es geht um die Formulierung IM ZEUGNIS, warum dieses erstellt wurde.

Mein Chef kann ja schlecht schreiben: ich stelle diese Zeugnis aus, weil ich krank bin....

0
@Flaschenpost3

Keiner der o. g. Gründe trifft jedoch zu.

Der bevorstehende Wechsel des Vorgesetzten oder des Inhabers (ich kenne die Konstellation ja nicht) ist ein plausibler Grund.

0
@DarthMario72

Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme, also zur Absicherung von uns. Die Firma wird es - wenn er nicht mehr arbeiten kann - wohl nicht mehr geben.

Es geht noch immer um die Formulierung im Zeugnis

0
@Flaschenpost3

Wenn der AG es freiwillig ausstellt, muss m. E. auch kein Grund genannt werden. Es sollte nur daraus hervorgehen, dass es nicht auf Wunsch des AN erstellt wurde, sondern von Seiten des AG.

Wenn, dann vielleicht sinngemäß "aufgrund der langjährigen Betriebszugehörigkeit stellen wir dieses Zwischenzeugnis aus".

0

Hallo,

ein berechtigtes Interesse an einem Zwischenzeugnis liegt auch aufgrund langer Betriebszugehörigkeit ohne bisherige Beurteilung vor.

Der Grund muss nicht im Zwischenzeugnis angegeben werden, das ist optional.

Man hat eh regelmäßig einen Anspruch darauf, von daher muss kein Grund für die Austellung angegeben werden.

Nein, man hat nicht automatisch Anspruch auf regelmäßige Zwischenzeugnisse.

Dafür muss ein berechtigtes Interesse vorliegen.

3

Man hat eh regelmäßig einen Anspruch darauf

Nein, hat man nicht. Wie kommst du darauf?

2
@DarthMario72

Wir bekommen regelmäßig eins weil es nach mehrjähriger Beschäftigung einem zusteht. Das handhaben aber bestimmt nicht alle Unternehmen so.

0
@Karolinchen1988

Wir bekommen regelmäßig eins weil es nach mehrjähriger Beschäftigung einem zusteht

Da verwechselst du vielleicht ein Zwischenzeugnis mit einer Dienstlichen Beurteilung. Letztere ist aber kein Recht des Arbeitnehmers, sondern eine von oben verordnete Pflicht des/der Vorgesetzten.

1

wie formuliert man nu' die schriftliche entschuldigung? ...weiterlesen...

bin an einem schultag nicht in die schule gegangen, weil de oma ins krankenhaus gekommen ist, und die ganze familie gleich alarmiert war, da die oma schon ziemlich alt ist... nun verlangen, die schulbehörden(klassenlehrer etc.) eine schriftliche entschuldigung. dabei haben wir (mama-ausländerin und ich (habe gute deutschkenntnisse))probleme bei der formulierung, also: sehr geehrter herr xxxxxxxxx, auf grund... konnte mein kind xxxx, die schule am xx.xx.xxxx nicht besuchen. ich bitte dies zu entschuldigen. mfg

x.xxxxxxxxxx

so jetzt fragen wir uns was man als kluge formulierung nehemen könnte nach dem auf grund, weil wir auch nicht jetzt konkret sagen wollen, dass es wegen der oma warr...

also suche nach so etwas in der art von : aus privaten/familiären grönden... etc.

thx, im vorraus

...zur Frage

Zwischenzeugnis... Welche Note?

Hallo Leute,

ich habe heute auf Anfrage mein Zwischenzeugnis von meinem Betrieb bekommen.

Da ich mich damit nicht auskenne suche ich jemanden der mir eventuell abschätzen könnte welche Note das ist?

Vielleicht auch kurz beschrieben wie ihr drauf kommt.

Vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Wie würdet ihr dieses Zwischenzeugnis beurteilen?

Ich bin Elektrotechniker. Kann ich was mit diesem Zwischenzeugnis anfangen? Da fehlen noch paar Tätigkeit, die ich mache. Soll ich es beanstanden? Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

befristeter Vertrag Zwischenzeugnis & Abschluß- Fristen?

Hallo communitiy,

ich bin in einem befristeten Job, der nun wohl in 3 Monaten ausläuft. Ich möchte mich natürlich jetzt schon bewerben und benötige ein Arbeitszeugnis. Wann und wielange muss ich auf das Zwischenzeugnis warten. Ab wann, genau in Tagen, habe ich einen Anspruch auf mein Abschlußzeugnis, wann muss dieses spätestens ausgestellt werden.

Vielen Dank.

Viele Grüße Susette

...zur Frage

Arbeitszeugnis zu negativ Formuliert?

Zwischenzeugnis

Herr XX, geboren am XX in XX, trat am 01.09.2012 als Auszubildender zum Mechatroniker in unser Unternehmen ein.

Die "Firma XX" produziert und vertreibt hochwertige Korrektionsbrillengläser aus Mineral und Kunststoff. "Firma XX" ist bekannt für beste Qualität, ein hohes Maß an Innovation sowie für einen weit reichenden Service. An unseren beiden Produktionstandorten in "Stadt XX" und "Stadt XX" werden derzeit mit ca. 400 Beschäftigten ca. 3 Mio Brillengläser pro Jahr produziert. "Firma XX" ist ein mittelständisches Unternehmen, welches in drei Generationen von den Gründerfamilien XX geführt wurde. Seit dem Jahr 2003 gehört XX zu dem Weltmarktführer der augenoptischen Indusitrie, der XX mit Sitz in XX. Unsere Produktion liefern wir ausschließlich an den augenoptischen Fachhandel.

Herr XX wird nach festem Ausbildungsplan mit allen Aufgaben und Tätigkeiten eines Mechatroniker vertraut gemacht. Er nimmt während seiner Ausbildungszeit am Beufsschulunterricht teil. Im Rahmen seiner bisherigen Ausbildung wurde Herr XX mit allen im Unternehmen anfallenden Tätigkeiten vertraut gemacht, dabei erwarb er sich bereits ein umfassendes Fachwissen. Er erweitert durch Eigeninitiative sein Fachwissen und seine praktischen Fähigkeiten. Im Rahmen einer externen Ausbildung bei Frima XX konnte Herr XX zusätzliche Kenntnisse erwerben und die Inhalte in der betrieblichen Praxis anwenden.

Auch bei stärkerem Arbeitsaufkommen ist Herr XX der Situation gewachsen und bewältigt Aufgaben auch unter Zeitdruck stets zu unserer Zufriedenheit. Er erledigt alle Arbeiten sorgfältig und immer anforderungsgerecht.

Herr XX ergreift von sich aus Initiative und setzt sich mit großer Einsatzbereitschaft für uns ein. Seine Arbeitsergebnisse sind auch bei gesteigerten Anforderungen, stets von guter Qualität. Infolge seiner guten Flexibilität ist Herr XX vielseitig einsetzbar. Er zeichnet sich durch sehr gutes technisches Verständnis und manuelle Geschicklichkeit aus.

Wir schätzen Herrn XX als stets zuverlässigen, pflichtbewussten und ehrlichen Mitarbeiter. Seine Leistungen verdienen unsere volle Anerkennung. Er verhält sich gegenüber Vorgesetzten, Ausbildern und Kollegen aller Abteilungen entgegenkommend und freundlich gegenüber seinen Mitauszubildenden kameratschaftlich und hilfsbereit.

Dieses Zwischenzeugnis stellen wir Herrn XX aus, weil wir ihm für die Zeit nach dem Ende der Ausbildung keine Übernahme zusichern können.

Wir bedanken uns für die guten Leistungen und wünschen Herrn XX auch in der Zukunft viel Erfolg.

...zur Frage

Stimmt die Aussage meines Kollegen?

Man kann sich ein zwischenzeugnis vom Arbeitgeber ausstellen lassen

Dann sagte er wenn man gekündigt hat oder wird darf das Arbeitszeugnis das man verlangen kann nicht schlechter sein das zwischenzeugnis

Und noch eine was sind Floskeln im Arbeitszeugnis?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?