Formulierung für Lebenslauf

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

seit xx.xx.20xx Firma xy

weiß die jetzige Firma, dass Deine Freundin sich woanders bewirbt?? Wenn nicht, würde ich auf keinen Fall die jetzige Firma in der Bewerbung erwähnen. Man weiß ja nie wer wen kennt, falls die jetzige Firma es weiß würde ich das schreiben: "Fa XY 09.2002 - z.Zt.

Was soll sie denn sonst schreiben? Wenn sie die Firma nicht erwähnt, hat sie von 2002 bis heute eine Lücke im Lebenslauf. Man muss doch reinschreiben, wo man arbeitet, schließlich hat sie sich ja auch dort sämtliche Meriten erworben.

0
@KHHellmaennchen

sie muss keine Lücke haben : 09.2002 - z.Zt Kfz-Mechaniker in einer freien Werkstatt****habe zwar geschrieben, was ich mache aber nicht wie genau die Firma heisst oder 09.2002 - z.Zt als Sekretärin tätig! Bleibt ja jedem selber überlassen, ob er die Firma angibt oder nicht nur ich weiß, dass die Welt so klein sein kann und z.B. mein ehemaliger Chef sämtliche Leute kennt, das Risiko war mir immer zu groß seidenn die jetzige Firma weiß es schon, dann würde ich es auch so machen... naja, wie gesagt, jeder wie er meint. Beim Vorstellungsgespräch könnte man ja da noch genauer drüber sprechen :-) So habe ich es bisher immer gemacht. Viel Glück noch l.g.

0

du meinst anscheinend einen tabellarischen Lebenslauf?

schreib einfach für die jetzige Firma

Fa XY 09.2002 - ungekündigt

Fa XY 09.2002 - bis auf weiteres

Lebenslauf auf Monster.de - wenn mich mein jetziger Arbeitgeber entdeckt?

Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen damit gemacht, seinen Lebenslauf auf Monster.de zu veröffentlichen damit potentielle Arbeitgeber auf ihn aufmerksam werden?

Ich bin in ungekündigter Stellung, liebäugele aber mit einem Wechsel. Kann ich verhindern, dass mein jetziger Arbeitgeber bemerkt, dass ich mich hier neu orientieren möchte?

Hat jemand überhaupt damit Erfahrung gemacht, den Lebenslauf auf Monster.de einzustellen?

Danke schon mal und Gruß, ...

...zur Frage

Hilfe bei Initiativbewerbung als Küchenhilfe!

Hallo,

ich schreib für meine Mutti eine Bewerbung. Bisher hat sie als Produktionshelferin in einer Fleischerei gearbeitet. Zur Zeit arbeitet sie als Reinigungskraft. Das heißt als Küchenhilfe hat sie noch gar keine Erfahrung gemacht. Kann man trotzdem irgendwie rüberbringen, dass sie für die Stelle gut geeignet ist? Welche Argumente kann man bringen? Muss noch dazu sagen, dass es sich um eine Initiativbewerbung handelt, da es sich um keine Stellenausschreibung handelt.

Hier mal ein Entwurf der Bewerbung:

*Sehr geehrte Damen und Herren,

da ich mich gerne einer neuen Herausforderung stellen möchte, bewerbe ich mich bei Ihnen als Küchenhilfe.

Ich arbeite sehr gerne. Anweisungen befolge ich genau. Auch Routinearbeit erledige ich konzentriert und gewissenhaft. In bestehende Teams gliedere ich mich schnell und problemlos ein. Durch meine freundliche und offene Art komme ich mit den unterschiedlichsten Menschentypen gut zurecht. Ungewöhnliche Arbeitszeiten stören mich nicht.

Derzeit befinde ich mich in ungekündigter Stellung als Reinigungskraft bei der Gebäudereinigungsfirma XXX, möchte mich jedoch in einem neuen Arbeitsverhältnis verwirklichen. Da ich von Ihrer Firma nur Positives gehört habe, würde ich sehr gerne bei Ihnen arbeiten.

Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen würde ich mich sehr freuen.*

PS: Den Text habe ich teilweise aus dem Internet.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?