Formulierung einer Verteidigungsanzeige nach Klage

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

generell kann ich dir nur abraten dich selbst in einem gerichtsverfahren zu verteidigen.

nimm dir besser einen anwalt.

der muß auch nicht unbedinngt etwas kosten. (kommt darauf an worum es geht und wie die aussichten auf erfolg sind)

bei deinem schreiben frage ich mich 2 dinge...

steht schon fest das es eine mündliche verhandlung gibt ?

und

warum diesen schriftsatz nicht gleich (in 2 facher ausführung) deinem schreiben beilegen ?

durch letzteres könnte das gericht zum entschluss kommen das die klage/anklage abgewiesen wird.

so bräuchtest du evtl garnicht erst vor gericht erscheinen.

FischiLee 09.09.2012, 18:41

Ja die mündliche Verhandlung wurde vom Kläger gefordert. Laut Gericht muss ich innerhalb von 2 Tagen angeben ob ich mich verteidigen möchte oder nicht. Wenn ja hab ich nochmal zwei Wochen Zeit eine Begründung nachzureichen.

Da möchte ich mich aber noch beraten lassen.

Es geht um ein angebliches Mietverhältnis, dass ich nie in Anspruch genommen habe und auch keinen Mietvertrag unterschrieben habe. Er Kläger behauptet ich hätte den Mietvertrag geklaut...

0
Harry006 09.09.2012, 20:03
@FischiLee

geh zum anwalt (früh genug, damit er die fristen noch einhalten kann).

der wird alles nötige veranlassen.

sieht auch gut für dich aus, da der vermieter keine unterschrifft von dir hat.

anwaltskosten, maximal 50 € für das beratungsgespräch (nimmt aber fast keiner).

da die aussichten auf erfolg gut sind (meine meinung) dürfte er dir auch nicht`s berechnen weil in diesem fall der der den prozess verliert die kosten tragen muß.

(sollte es vor gericht zu einer einigung (vergleich) kommen, trägt jeder die kosten für sein anwalt und die hälfte für`s gericht.

ich empfehle daher dich nicht auf einen vergleich einzulassen.

0
FischiLee 10.09.2012, 16:14
@Harry006

Ja hab für morgen einen Termin gemacht! Danke für deine Tipps. :D

0

hast du keine rechtschutzvers. die das für dich erledigt, an wem >Sehr geehrte Damen und Herren........ du kannst dem gericht nichts "Schriftsatz vorbehalten, den ich fristgerecht vorlegen werde."

FischiLee 09.09.2012, 18:43

Nein habe ich nicht

0
rudelmoinmoin 09.09.2012, 18:50
@FischiLee

zitiere >Er Kläger behauptet ich hätte den Mietvertrag geklaut...< dann ist der kläger beweispflichtig

0

Was möchtest Du wissen?