Formular für Einheitsbewertung -> wie ausfüllen?

1 Antwort

Der Einheitswert nach der Erklärung gilt im Prinzip ein Leben lang, und danach wird die Grundsteuer von der Gemeinde festgesetzt. Ein Fehler beim Ausfüllen kann daher über Jahre hinweg teuer sein. Ich empfehle Dir daher dringend, sich mit dem Fragebogen an einen Steuerberater zu wenden. Das kostet zwar Gebühren, kann aber Fehler vermeiden helfen.

Ich will ein Grundstück verkaufen, was beachten?

Hallo,

ich besitze eine 900m² Fläche in NRW und diese ist Bauland und will diese für 80 - 85 € pro Quadratmeter verkaufen.

Was muss ich alles bei einem Verkauf beachten und wieviel würde das Finanzamt sich in seine Tasche stecken wollen [ca.]? ---Bitte in Sichpunkten---

Lg Bigbalu

...zur Frage

Einheitswert Grundsteuer

Hallo, kann ein Jahre später dazugekauftes komplett mit einer Garage bebautes Grundstück, welches an ein bereits dem Käufer gehörendes Grundstück mit Haus grenzt, in den Einheitswert des bestehenden Hauses vom Finanzamt automatisch ohne Mitteilung einbezogen worden sein? Oder müsste nicht ein seperater Einheitswertbescheid für die Garage erstellt werden.

Gäbe es eine solche Zusammenlegung würde wohl kein höhrer Einheitswert anfallen, da laut $ 22 Bewertungsgesetz kein neuer Einheitswert festgesetzt wird, wenn die Wertsteigerung nach Einheitswert 5000 Deutsche Mark unterschreitet. Was bei einer normalen Garage von 1973 wohl der Fall wäre. Es geht dabei vielleicht auch irgendwie um Zurechung und Verkehrsanschauung der ganzen Sache. Bitte entschuldigt falls ich mich etwas plump ausdrücke, ist halt gar nicht mein Gebiet.

...zur Frage

bebaute Fläche - wie wird die berechnet

Habe folgende Frage: Habe vom Finanzamt bescheid bekommen und soll die bebaute Wohnfläche angeben. Wir haben das Haus 2008 gekauft und es 106 Jahre alt. Ich hatte alle Bebauungsunterlagen dem Finanzamt gegeben und muss trotzdem diese Frage beantworten. Im Kaufvertrag steht nur Grundstückgröße 571 qm. Wir berechne ich die bebaute Fläche ? Könnt ihr mir helfen ?

...zur Frage

Grundstück kaufen - Geschäftsidee - Vermarktung

Hallo,

ich habe ein Grundstück im Blick von über 10 000m² Fläche.

Da meine Eltern zur Zeit über das nötige Kapital verfügen....

Was könnte man mit solch einem Grundstück, das ca 6 km von einer Stadtgemeinde mit ca. 11000 Einwohner entfernt liegt, machen. Welche Investition kann man mit einem Kapital von ca. 80 bis 90 td € machen. In was könnte man auf diesem Grundstück investieren?

Die INFO.

Grundstücksfläche ca.: 10.217,00 m² Vermarktungsart: Kauf Empfohlene Nutzung: Keine Bebauung Verfügbar ab: sofort Provision: 5,95% inkl MWSt Objektbeschreibung

-Werterhalt- Herrlich Ortsnah gelegenes Wiesengrundstück mit Obstbäumen und bester Zufahrt zu verkaufen -gepflegt,

Meine Idee wäre anfangs dieses in Gartengrundstücke aufzuteilen und zu verkaufen oder zu verpachten/vermieten. In der Beschreibung steht zwar keine Bebauung aber dennoch dürfte man bestimmt eine Holzhütte/ Gartenhäusschen auf diesem Grundstück hinstellen.

Was gibt es noch als alternativmöglichkeiten um so eine riesen Fläche gut zu vermarkten und profit darauß zu erzielen?

Natürlich ist die Lage schlecht, da es nicht direkt Ortsnah ist.

Was fällt euch so ein?

...zur Frage

Grundsteuer - jahrelang zu wenig bezahlt, Nachforderung rechtens?

Wir zahlen offenbar seit 10 Jahren die Grundsteuer B für ein unbebautes Grundstück, obwohl unser Haus im Dezember 2006 fertiggestellt wurde und wir den Vordruck zur Feststellung des Einheitswertes ordnungsgemäß ausgefüllt und an das Finanzamt geleitet haben. Leider ist uns nie aufgefallen, dass die Grundsteuer nicht korrekt berechnet ist. Wir haben auch nie jährliche Bescheide bekommen und in dem Bescheid von 2007 waren keine Angaben, weder bebaut oder unbebaut, vorhanden. Müssen wir jetzt mit hohen Nachzahlungen rechnen für die vollen 10 Jahre?

...zur Frage

Auf Sondernutzungsrecht kleinen Schuppen errichten?

Hallo zusammen,

wir würden uns gern eine Wohnung im Erdgeschoss kaufen mit Sondernutzungsrecht am Garten (96 m2). Jetzt steht in der Teilungserklärung unter Punkt "Gebrauchsregelungen von nicht überbauten Flächen" folgendes:

"Als Inhalt der Sondernutzungsrechte an Grundstücksflächen wird vereinbart, dass der jeweilige Sondernutzungsberechtigte dieser Grundstücksfläche das Recht hat, auf der jeweiligen Fläche ein nach den gesetzlichen Bestimmungen genehmigungsfähiges Gartenhaus zu errichten"

Ich fasse das so auf, dass ich OHNE die Miteigentümer zu fragen ein Gartenhaus errichten kann. Aber nur, wenn das Gartenhaus auch von der Baubehörde genehmigt wird. Was ist aber, wenn ich auf dem Grundstück nur einen kleinen Schuppen <6m2 aufstellen will, der keiner Baugenehmigung bedarf?? Würdet ihr den einfach so aufstellen? Und muss ich da Regelungen bzgl. Abstand zum Nachbargrundstück/Hauswand einhalten??

Vielen Dank für eine Antwort! Gruß hacke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?