Formular für einen Stromanbieter ausfüllen, was muss ich dort angeben?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst keine Angaben machen ....

Wenn Du Dein Verbrauch nicht kennst, dann mach keine Angabe.

Wenn Du kein Abschlag angibst, legt der Stromanbieter den Abschlag fest. Der kann zu hoch oder auch zu gerig sein. Das ist dann das Risiko.

Gib ein Personenhaushalt an.

Daraus ergibt sich dann dein vorläufiger Abschlag - Beitrag.

Ansonsten frage vielleicht deiner Vormieter was der verbraucht hat sollte in etwa gleich sein  wenn nicht mehr Geräte installiert werden ...  

Nö, macht es nicht unbedingt. Wir unterscheiden nicht nach Personenanzahl, da eine einzele Person mit den "falschen" Geräten mehr Strom verbauchen kann als ein 6-Personen-Haushalt.

0
@EinGast99

Dennoch gibt es bei den Vergleichs-portalen die Einstellung eine Person .

0

Als 1-Personen-Haushalt sollten 2000 kWh angemessen sein.

Das ist natürlich nur eine grobe Schätzung, die Größenordnung wird aber passen.

Preiserhöhung Stromanbieter Löwenzahn rechtens?

Hallo Ihr Lieben, vielleicht kann mir einer helfen? Wir haben zum 01.03. auf den Stromanbieter Löwenzahn gewechselt. Nach langem Warten und einigen Rückfragen wurden wir dann ab 01.06. endlich beliefert. Im März 2012 hatten wir bereits eine jährliche Vorauszahlung von 828,00 Euro getätigt. Nun erhalten wir gestern eine Preiserhöhung zum 01.11.2012 auf eine jährliche Vorauszahlung von 1.610,00 Euro??? Ist diese Preissteigerung wirklich rechtens? Die haben die mtl. Grundgebühr von 4,99 Euro auf 18,99 Euro und den kWh Preis von 0,1397 auf 0,2499 zu erhöhen. Der jährliche Abschlag erhöht sich somit auf fast 100 %. Dies ist für mich nicht nachvollziehbar. Weiß einer Rat? Danke im Voraus.

...zur Frage

Verlangen die Stadtwerke lediglich den aktuellen Stand des Zählers, um das restliche Geld der Stadtwerke zurück zu bekommen, oder noch andere Unterlagen?

Mein gesetzlicher Betreuer hat es mit immensen Druck geschafft den Vermieter zu erreichen, weswegen ich den Zähler nun am 31.10. abgelesen bekomme. Wenn ich damit nach den Feiertagen am 02.11 zu den Stadtwerken hingehe, brauchen die nur den aktuellem Stand, oder?

...zur Frage

Stromverbrauch 2115,6 KWh im Monat!

Hallo,

bin letztes Jahr alleine in eine neue Wohnung gezogen.

Jetzt habe ich u.a. eine Stromrechnung für Monat Januar 2013 mit 2115,6 KWh bekommen.

Da stimmt doch irgendwas nicht. In meiner alten Wohnung hatte ich nie über 3500 KWh im Jahr!

Ich heizte nicht stark. Auch nur in 2 Räumen.

Hatte beim Umzug schon geschluckt, als mein Stromanbieter 150€ Abschlag wollte.

Jetzt soll ich vom 15.09.12 bis 01.03.13 900€ nachzahlen und mein neuer Abschlag liegt bei 213€ im Monat.

Stimmt da was mit dem Zähler nicht?

...zur Frage

Stromanbieter wechseln Selbst einstufen?

Hallo, Und zwar würde ich gerne meinen Stromanbieter wechseln aber so ganz blick ich nicht durch. z.b kann ich wechseln wenn ich bei meinem jetzigen Stromanbieter einen ratenvertrag habe? und kann ich mich selbst einstufen wenn ich weiß das Z.b 80 Euro nicht ausreichen? und ubernimmt meine ´´neuer´´ Stromanbieter die kündigung etc? Ich gerade mal be Check24 geschaut und finde den hier gan gut

Verbrauchsannahme   7.000 kWh/Jahr

x Arbeitspreis pro kWh brutto (netto) 24,74 (20,79) Ct./kWh = Arbeitspreis gesamt 1.731,62 €/Jahr + Grundpreis brutto (netto) 108,87 (91,49) €/Jahr = Bruttopreis ohne Bonus im 1. Jahr 1.840,49 €/Jahr - Neukundenbonus 276,07 € (15,0 %) - Sofortbonus 150,00 € = Bruttopreis inkl. Bonus im 1. Jahr 1.414,41 €/Jahr

Geschätzter Abschlag    ca. 168 €/Monat

Sie zahlen bei diesem Tarif 11 monatliche Abschläge. Der hier angegebene geschätzte Abschlag dient nur zur Orientierung. Tarifversion 763923, gültig seit 18.02.2017. Bruttopreise beinhalten alle Steuern und Abgaben. Nettopreise sind zzgl. MwSt. ACHTUNG: Alle Berechnungen beziehen sich auf das erste Vertragsjahr. Neukundenboni werden nach Ablauf von 12 Belieferungsmonaten mit der dann folgenden Rechnung gutgeschrieben oder ausgezahlt. Sofortboni werden spätestens drei Monate nach Lieferbeginn ausgezahlt. In den geschätzten Abschlägen werden diese Boni nicht berücksichtigt.

Aber z.B steht da auch das der Bonus entweeder gut geschrieben würde oder ausgezahlt würde gilt das auch wenn ich in einem Jahr wieder wechsel?

MFG

...zur Frage

Was tun? 1 Stromzähler für 2 Wohnungen! Probleme über Probleme!

Hallo ihr Lieben. Ich brauche dringend einen Rat von euch. Mein Problem ist folgendes:

Ich wohne seit August in dieser Wohnung und muss, um in meine Wohnung zu gelangen, durch den Flur eines anderen Nachbarn durch. Der Nachbar wohnt seit November hier und seitdem habe ich immer versucht, eine Lösung mit ihm zu finden, wie wir das mit dem Strom machen. Er ist extrem verschwenderisch, was den Strom angeht, während ich 7 Tage die Woche berufstätig bin, da ich in einer Bäckerei arbeite. Ich hatte eine Zeit lang Probleme mit meinem BaB-Antrag (Berufsausbildungsbeihilfe), konnte den Strom nicht bezahlen.

Mittlerweile ist das aber geklärt und ich hatte mit der Stadtwerke vereinbart, dass ich meine Rechnung erst einmal nicht übernehme, da er ganz alleine im Vertrag mit der Stadtwerke stand. Im Januar sollte dann das erste mal der Strom abgestellt werden, ich habe damals alles versucht, um mit der Stadtwerke eine Lösung zu finden. Dann hatte mein Nachbar mich ohne mein Wissen mit im Vertrag mit der Stadtwerke angegeben. Da unsere beiden Wohnungen über einen Zähler laufen, laufen wir bei der Stadtwerke auch unter einem Vertrag, einer Kundennummer.

Mein Nachbar hatte nicht ein einziges Mal mitgewirkt, was die Zahlung anging. Ich wollte eine Ratenzahlung mit der Stadtwerke vereinbaren, ging leider nicht, weil mein Nachbar das genehmigen muss. So riet mir die Stadtwerke, erst einmal nichts zu zahlen.

Jetzt hatte ich vor kurzem die Stadtwerke angefragt, wie es nun mit meiner Stromrechnung aussieht. Ich wollte den Teil diesen Monat überweisen, es war alles geklärt.

Am Sonntag erhielt ich um 23:20 Uhr eine nette SMS meines Nachbarn, wenn ich meinen Teil nicht sofort überweise, wird am 25.6. der Strom abgestellt.

Ich habe am Montag die Stadtwerke angerufen, diese meinte, dass mein Nachbar den Brief mit der Androhung des Abstellens schon lange hat. Ich bekomme keine Post, die Stadtwerke erklärt mir nicht, aus welchem Grund. Also muss ich mich darauf verlassen, dass mein Nachbar mir immer Bescheid gibt.

Er hatte mir per SmS versichert, er habe seinen teil überwiesen. Hat er nicht, habe ich gestern erfahren.

Das Problem? Jetzt soll ich seine Rechnung ebenfalls übernehmen. Da wir in einem Vertrag stehen und er nciht zahlen will, muss ich dafür haften, so wurde mir das gesagt. Ja ich weiß, es ist illegal, dass mein Vermieter für 2 Wohnungen einen Zähler hat. Er meinte vor 2 Wochen zu mir, dass er sich in unsere Sache nicht einmischt und ich das alleine mit meinem Nachbarn klären muss. Außerdem will er keinen zweiten Zähler einbauen. Die andere Sache ist, dass ich aufgrund der hohen Rechnung, die ich für meinen Nachbarn mitbezahlen muss, 2 Monate im Mietrückstand sein werde.

Ich habe Angst, nun meine Wohnung zu verlieren und natürlich weiß ich nicht weiter, wieso soll ich den Mist meines Nachbarn bezahlen?

Umziehen geht momentan auch nicht, da mir keiner helfen kann. Ich bin total am Ende!

...zur Frage

Frage zum Sofortbonus beim Stromanbieterwechsel

Hallo,

wir würden gerne dieses Jahr mal unseren Stromanbieter wechseln. Auf den bekannten Portalen wird neben einem prozentualen Neukundenbonus auch mit einem Sofortbonus beworben, welcher innerhalb weniger Wochen nach Vertragsabschluss ausbezahlt wird.

Mir ist aufgefallen, dass der Sofortbonus abhängig vom eingegebenen Jahresverbrauch ist. Also wenn ich z. B. 2.000 kWh angebe sind es 155€, bei 5.000 kWh 260 €. Die Logik dahinter ist mir klar.

Meine Frage: Wenn ich nun falsche Angaben zum Verbrauch mache, bekomme ich dann den höheren Sofortbonus oder wie wird das geprüft? Ich habe hierzu leider bei check24 nichts gefunden.

Mir ist klar, wenn ich 5.000 angebe, dass dann auch mein monatlicher Abschlag höher ist, aber das bekomme ich ja durch die Endabrechnung wieder zurück. Und klar, der Neukundenbonus wird auch niedriger ausfallen.

Aber 5.000 angeben, den höheren Sofortbonus kassieren komme ich unterm Strich besser, also 2.000 angeben, den Sofortbonus kassieren und dafür richtige Monatsabschläge bezahlen.

Oder habe ich einen Denkfehler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?