Formeln umstellen? Culombgesetz

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich blick deine Formeln ehrlich gesagt nicht, weil mich das quergeschreibe da irritiert, aber schon der Betrag da macht mich stutzig.

F = q1•q2 / (4•ε0•π•r²)

q2 = F•4•ε0•π•r² / q1

Snodo 10.12.2011, 15:11

Ich hoffe das ist jetzt ein wenig ordentlicher

**F=(1/(4pi*Eo)) * (q1 * q2)/r^2

q2= (F * r^2 *4pi * Eo)/p1

r= Wurzel ((q1 * q2)/4pi * Eo)**

0
Snodo 10.12.2011, 15:13
@Snodo

also haben wir beide schonmal gleich nach q2 umgeformt alos müsste das richtig sein jetzt fehlt mir nur noch r

0

du meinst: F=1/(4piEo) * q1q2/r² ?? Dann q2=Fr²4piEo /q1 und r=wurzel (q1q2/(4piEoF) )

1/(4piEo) *(q1 q2)/r^2= F

Alles, was unter dem Bruchstrich steht, multiplizierst du auf beiden Seiten und alles was darüber steht, dividierst du.

Also MAL (4piEo) * r^2 und DURCH q1

Dadurch ergibt sich:

(4PiEo)/(4PiEo) * (q1 * q2 * r^2)/(r^2 * q1) = F * 4PiEo * r^2 / q1

Wie du siehst, kürzt sich jetzt links alles bis auf q2 weg.

So bleibt:

q2 = F * 4PiEo * r^2 / q1

Fertig!

Snodo 10.12.2011, 15:22

Aber irgendwie kommen mir dann die Werte komisch vor wenn ich q1= 3,95 * 10^-8 q2=? r=5.10mm= 0.0051 m F= 0.725N dann habe ich da als Ergebnis q2= 8,408 * 10^12 C raus

0
Snodo 10.12.2011, 15:25
@Snodo

upps hab mich vertippt da kommt dann 5.315 * 10^-8 raus

0

Was möchtest Du wissen?