Formel für ein Gewinnspiel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erster Schritt: Wie verteilt sich das Glücksrad auf Gewinne und Verluste? Angenommen, jeder Kunde nutzt jeden Tag das Glücksrad und soll im Schnitt 1,5 Gewinne bekommen. Bei 354 Tagen darf er also mit einer Wahrscheinlichkeit von 1,5/354 Gewinnen - das sind rund 0,4%. D. h. wenn das Glücksrad 1000 Felder hätte, wären davon 4 Gewinnfelder, die restlichen 996 wären Nieten. 

Wenn ihr davon ausgeht, dass jeder nur 100x mitspielt, dann erhöht sich die Anzahl der Gewinnfelder entsprechend, bei 100x wären das 1,5/100, das heißt, 15 Gewinnfelder auf 1000. 

Jetzt zum Budget: Gehen wir weiter von 1,5 Gewinnen je Kunde aus, das ergibt bei 500 Kunden 1,5 * 500, also 750 Gewinnen insgesamt. 

Im Schnitt darf ein Gewinn also 50.000/750 Euro wert sein, das sind 66,67 Euro. 

Wie man das jetzt verteilt, hängt von der Wertigkeit der einzelnen Preisklassen ab. Eine eindeutige  Lösung gibt es nicht, sondern sogar sehr viele. 

Eure Kunden haben es gut - wenn ihr im Schnitt für jeden 100 Euro ausgeben wollt...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?