Formel für Durchschnittsgeschwindikeit?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei der ersten Formel betrachtest Du Wegdifferenzen und Zeitdifferenzen. Beispiel: s1 = Kilometerstein 5,4 ; s2 = Kilometerstein 10,8  t1 = 14:30:00 Uhr  t2 = 14:50:00 Uhr . Du musst aus zwei Wegpositionen erst durch Differenzbildung den Gesamtweg ausrechnen. Das gleiche passiert mit der Zeit. Du musst erst aus der Differenz t2-t1 ausrechnen, dass 20 Minuten vergangen sind.

Bei der Formel, bei der Du meinst, dass sie funktioniert steckt ein anderer Ansatz dahinter.  Da werden zwei Strecken s1 und s2 addiert, von denen man von Anfang an weiß wie lang sie sind. Spezielle Ortspositionen interessieren hier nicht. Beide Strecken s1 und s2 werden nacheinander durchfahren. Das gleiche mit der Zeit t1 und t2 sind hier keine Zeitpunkte, sondern Zeitdauern wie z.B. t1 = 5 Minuten und t2=15 Minuten. Hier interessiert nicht zu welchem Zeitpunkt das ganze passiert. Nur die Zeitdauern interessieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IsaGriffey
08.12.2015, 20:54

ok hab ich verstanden super danke :)) 

0

Einfach Strecke durch die Zeit, die der Körper von der 1. Lichtschranke bis zur 2. Lichtschranke gebraucht hat ;)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?