Formel für Höhe eines GLEICHSCHENKLIGEN Trapez!

2 Antworten

Bei Trapez weiß ich es nicht aber bei Dreieck funktioniert das so...

Du rechnest das ganze mit dem Satz des Pythagoras

Ich erkläre das ganze an einem Beispiel

b=c=10cm       a=5cm (Grundfläche)

10^2 - 2.5^2 Und dann Wurzel ziehen.

  1. Wenn man nicht mal weiß, was gegeben ist geht das eher schlecht.
  2. Dreieck oder Trapez? Vermutlich letzteres, weil das öfters genannt wurde.
  3. Ein Ansatz wäre schon sehr nett...

Ansonsten: Je nachdem was gegeben ist würde ich mal behaupten, dass du dir mal ne Skizze machen solltest, wobei es da wohl sinnvol ist die Höhe einzuzeichnen, evtl. letztere auch mehrmals. Je nach Angaben kannie etzt eben eine "gerade" Seite haben, also zwei 90°-Winkel an einer Seite. Oder "ganz am Rand", sodass man am Ende ein Rechteck und zwei Dreiecke erhält (und dann z.B. trigonometrische Funktionen).

Falls das nicht reicht musst du konkretere Angaben und einen Ansatz präsentieren.

Was möchtest Du wissen?