Formel bei Excel grafisch darstellen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hab ne neue Antwort gemacht damit ich ein Bild einfügen kann. Es ist dann eben einfach so, dass eine Achse "nach hinten" (bspw. r), eine nach rechts (bspw. s) und eine nach oben (also (r+s)², bzw. r²+2s+s²) geht. Und damit hat man dann eine dreidimensionale Funktion, bei der man die Gleichheit "sieht" (wobei das im 3D ja noch schwieriger oder blöder ist als im 2D). Falls das für ne GFS oder so ist: Frag doch nochmal deinen Lehrer, ob er das wirklich so will, weil das macht ja wirlich keinen Sinn. Und eine andere Darstllungsform würde mir jetzt auch nicht eifallen, höchstens, dass man da im 2D als "Parameterschar" macht, also z.B. r auf der x-Achse und (r+s) auf der y-Achse, wobei man dann mehrere Kurven hat, mit jeweils unterschiedlichem s. Hab mal als Bild beide Versionen angefügt.

3D - (Computer, Windows, Mathe) 2D - (Computer, Windows, Mathe)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arrgh
11.10.2011, 18:38

Hinweis: Bei mir werden die Bilder bloß angezeigt, wenn ich rechtsklick, "In neuem tab öffenen" mach

0

Ich hatte mir auch gerade meine Gedanken gemacht. Ich zeige Euch meine Überlegungen auch mal, auch wenn arrghs viel schöner sind als meine. Allerdings finde ich sie nicht unbedingt aussagekräftig, sorry.
Ich hatte mir das Ganze als Gestapelte Linien gedacht, wobei (r+s)^2 auf der Primärachse liegt, und der Rest auf der Sekundärachse gestapelt wird.
Mit raffinierter ausgewählten Wertepaaren würde es sicher noch besser aussehen.
Und natürlich kann man es noch viel schöner zurechtmachen. Vielleicht auch nur ein "Denkanstoß".

Screenshot - (Computer, Windows, Mathe)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, also generell sind natürlich solsche Darstellungen immer etwas blöd, weil letztednlich sieht man halt zwei Linien die "aufeinander" liegen, das bringt einem auch nicht so wirklich viel in meinen Augen. Zumal bei der boinomischen Formel wo ja die Richtigkeit sehr leicht durch bloßes Ausrechnen gegben wird. Ansonsten: Du kannst ja in Excel 3D-Diagramme machen (im guten alten Excel 2003 heiß der Diagrammtyp "Oberfläache", ich weiß nicht, ob das inzwischen evtl. umbenannt wurde). Damit könntest du bspw. auf den beiden horizontalen Achsen r und s auftragen und entsprechend auf der Hochachse (r+s)², bzw. r²+2rs+s². Und dann sieht man - surprise, surprise - beide sind gleich. Aber wie gesagt, für wirklich sinnvoll erachte ich das hier nicht. Oder meintest du eigentlich was anderes?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jamilbuba
11.10.2011, 18:18

bin ja ganz deiner meinung, dass das eh offensichtlich is brauch es aber leider trotdem ^^

und ich glaub, du hast mein "problem" eh ganz richtig erkannt, nur ganz hab ichs nicht verstanden (hab auch keine excel-erfahrung):

ich hab jz so ein 3D-Diagramm, aber wie is das mit den achsen gemeint? wie geht das?

0

Was möchtest Du wissen?