Formalitäten zur Selbstständigkeit

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Steuerseite ist nur die eine Seite der Medaille. Behalte immer auch die Sozialversicherungspflicht im Auge. Bekommst du Arbeitslosengeld? Wenn ja, frag die Agentur nach einem Gründerseminar. Mal schnell selbstständig werden, geht nicht, da hängt zu viel dran.

Bedenke auch die Haftungsfragen. Es ist zu prüfen, ob das ein Werk- oder Dienstvertrag ist. Bei einem Werkvertrag bist du in der Haftung deutlich mehr als bei einem Dienstvertrag. Auch Produkthaftung kann eine Rolle spielen.

Ohne zu wissen, was für ein Auftrag das ist, erscheint die Bezahlung bei zwei Monaten Aufwand auch extrem niedrig.

Zu deiner Ausgangsfrage. Die Gewerbesteuer spielt bei deiner Einnahmenhöhe keine Rolle. Deine Einkommenssteuer richtet sich nach dem Jahresgesamteinkommen, das ich so nicht beurteilen kann. Das hängt ja auch davon ab, wann du deine Werkstudentenstelle antrittst. Zähl alles zusammen und schau dann in die Tabelle hinten im EStG (Einkommensteuergesetz). Da dürfte aber kaum Steuer anfallen.

Ein Wort noch zur Umsatzsteuer. Du bist ziemlich sicher Kleinunternehmer. Sei vorsichtig, mit der Entscheidung zur Umsatzsteuer zu optieren. Das bindet dich eine ganze Zeit.

Viele Erfolg bei deinen Vorhaben wünscht dir

Giorgio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?