Foren für Personen, die sich ritzen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Foren oder auch Chatrooms gibt es viele, allerdings kann ich auch nicht mehr mit Sicherheit sagen, welche noch aktiv betrieben werden und welche mittlerweile inaktiv sind. Ein Beispiel wäre depri.ch allerdings kann man da, ohne eine Registrierung, das Forum nicht mehr einsehen - über die Aktivität kann ich dementsprechend nichts sagen. Allerdings habe ich die Seite als sehr gut kontrolliert und sehr konstruktiv in Erinnerung. 

Allerdings ist bei der weiteren Suche ein wenig Vorsicht geboten. Gerade Chatrooms sind teilweise sehr destruktiv und fördern selbstschädigendes Verhalten eher, als das sie eine wirkliche Unterstützung bieten. Das Internet ist groß und gerade bei solchen Communities zeigt sich auch häufig, wie unkontrolliert es stellenweise zugehen kann. Bevor du dich also irgendwo aktiv beteiligen möchtest, schaue dir erst genau an, wie dort geschrieben wird. Generell ist die Vorsicht immer oberstes Gebot - wer am anderen Ende sitzt, weißt du nicht und insbesondere wenn solche privaten Themen angesprochen werden, solltest du das immer im Hinterkopf behalten. 

Austauschpartner findest du allerdings sicher auch hier auf GuteFrage, jedoch gelten auch hier die bereits genannten "Gebote der Vorsicht"

"[...] da meine Eltern nichts mitbekommen sollen."

Ganz drum herum komme ich an der Stelle nicht und möchte ein paar Worte auch dazu verlieren. Ich verstehe es sehr gut, wenn du nicht möchtest, dass deine Eltern etwas davon erfahren. Jedoch sollte man sich selbst gegenüber immer ehrlich sein und auch ausmachen können, an welchem Punkt die rote Linie überschritten ist und man alleine nicht mehr weiter kommt. 

Das kann zwar, abhängig von den Umständen, immer sehr schwierig sein und kostet sicherlich auch eine Menge Überwindung aber eine gute Therapeutin oder auch ein guter Therapeut sind wertvolle Begleiter, wenn man etwas verändern möchte.

Allerdings soll dies kein Drängen sein. Schlussendlich ist es dir überlassen und ich finde es schön, dass du dich dazu entschließt, eine Form der Unterstützung anzunehmen. Vielleicht können dir auch User hier oder eben andernorts ein paar wertvolle Ratschläge mit auf den Weg geben. Selbstverständlich steht es dir frei, gerne auch Fragen aller Art an mich zu richten - da genügt schon eine Freundschaftsanfrage.

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg auf deinem weiteren Weg.

Liebe Grüße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kenn da nur "RoteTränen"

Aber online Foren können dir nicht helfen bzw keine Therapie oder ähnliches ersetzten.. Ist schön zu hören das du Hilfe haben möchtest aber Ritzen ist ja kein Problem, wo du mit aufhören alles entkommen kannst. Ritzen ist nur ein Symptom , die Ursache bleibt ja dann weiterhin unbehandelt und wenn du Pech hast bricht deine psychische Störung oder so , mit der Zeit noch stärker hervor! Zudem wirst du im Internet immer und überall auf Leute treffen, die dich dazu animieren dich weiter zu verletzten. Musst ja nicht gleich zu deinen Eltern ( auch wenn es das sinnvollste wäre) aber vllt reicht es auch mit Menschen deines Vertrauens zu reden , die dich kennen. Manchmal reicht das auch aus um über seine Probleme sprechen zu können, aber ehrlich Foren können dir helfen sich mit den Thema auseinander zu setzten und dir zu zeigen das du nicht alleine bist . Vielleicht bekommst du da noch einen Rat was du weiter unternehmen könntest, um an Hilfe zu kommen , aber das wars dann auch schon . Du kannst dich auch leicht durch das ständige Beschäftigung mit dem Thema , dich weiter rein steigern , dich von anderen triggern lassen oder so. Und die Ursache behandeln können Foren, wie gesagt auch nicht ...also denk nochmal drüber nach ob das auf Dauer die einzige Hilfe sein soll, die du annehmen möchtest ..!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

https://www.7cups.com

Hier findest du Leute zum Reden, du musst dann einfach bei Country/Sprache Deutschland/Deutsch auswählen.

Außerdem kannst du dir auch professionelle Hilfe suchen, ohne deinen Eltern etwas davon sagen zu müssen. Ruf doch einfach mal bei einem Psychologen/Psychotherapeuten an und mach einen Termin aus und erfrage Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also irgendwelche Internetseiten kenn ich leider auch nicht. Da ich mich aber selber hin und wieder Ritze und das gut unter Kontrolle bekommen habe, kann ich dir Anbieten mit jemanden mal zu reden, der sich selbst ritzt. Vll würd dir das ja helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluemchenkissen
04.02.2017, 02:41

Ich kann mir vorstellen, dass es helfen könnte mit jemanden, der einen versteht, darüber zu reden. :)

0

Weiß kein Forum aber such dir doch eine Website wo es Hilfe für Jugendliche gibt und frag Goggel bist doch schon groß ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluemchenkissen
04.02.2017, 02:29

Ja das hab ich probiert, aber so gut wie jede Seite, die ich gefunden habe ist offline. Trotzdem Danke. 

0
Kommentar von ichliebmich
04.02.2017, 02:37

Dann musst du vielleicht mit relen Leuten aus der realen Welt über Probleme reden

0

Was möchtest Du wissen?