Forderungsverzicht gegen Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ohen Notar und Kosten sowie Steuern läuft sowas überhaupt nicht!

Der Überlasser trägt in notarieller Form  für den Erwerber eine Grundschuld an 1. Rangstelle im Grundbuch ein, die dessen Ansprüche aus den Altforderungen als voll umfänglich gesichert erklärt.

Der Erwerber versichert im notariellen Kaufvertrag,  im Zuge der Umschreibung des Grundbesitzes auf ihn als Käufer, anstelle der Kaufpreisüberweisung den Verzicht auf die Rückzahlung der Grundschuldsumme zu erklären, indem er die Grundschuld übernimmt, bzw. einer Löschung im Zuge der Umschreibung auf ihn selber zustimmt.

So wären beide Seiten absolut sicher, das Sie zu ihrem Recht kämen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnyP
29.02.2016, 15:19

Danke erstmal! Kann man ungefähr die Kosten für so in Prozedere abschätzen? Wert der Wohnung war ursprünglich ca. 140 000 Euro. Danke!

0

Ohne Notar ist das gar nicht möglich. Diese Kosten und die Grunderwerbssteuer fallen also auf jeden Fall an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieser Vertrag sollte nur über einen Notar abgeschlossen werden. Ich würde jedenfalls darauf bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein , da ein immobilien wechsel notariell beglaubigt werden muß und im grundbuch eingetragen wird .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine wenn die Wohnung übertragen werden soll da muss immer ein Notar her

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnyP
29.02.2016, 15:13

Danke erstmal für die Antwort! Wie hoch fallen denn diese Kosten aus? Also ist das ein überschaubarer Rahmen, also eher Hunderte, oder kann das in die Tausende gehen? Wie errechnet sich das? Wert der Wohnung war mal ca. 140 000 Euro.

0

Was möchtest Du wissen?