Forderungen an Chef erfüllbar?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du mußt Dich ja nicht belasten. Wenn der Chef an der AU zweifelt, könnte er höchstens den MDK als med. Dienst der Krankenkassen bemühen

Leider scheinen das übliche Löhne zu sein

http://www.ausbildung.de/berufe/steuerfachangestellte/gehalt/

Also 1600-1900 €.

Private Probleme zu erzählen, kann Dir evtl. helfen, darüber hinweg zu kommen, dem Chef wird das sicherlich nicht gefallen & ist dann etwas konfus.

Der Job ist aber kein Wunschkonzert. Natürlich sind Mandanten mit kompl. Steuererlkärungen anspruchsvoller, auch Bilanzierungen.

Leider fühlt man sich dann zurückgesetzt, wenn Jahrespraktikanten mit einer Option auf eine Ausbildungsstelle Einem die Arbeit wegnehmen.

Das gibt es in vielen Bereichen, auch bei Veranstaltungstechnikfirmen.

So hat man die Angst, durch Praktikanten verdrängt zu werden. Andere erhalten dann Zuschüsse bis zu 80% im 1. Halbjahr von der Arbeitsagentur, so daß das für den Arbeitgeber interessant sein dürfte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ REKRM

Das Problem ist, wie soll ich da jetzt vorgehen, wenn sie mich weiter
erpresst? Ich kann nicht einfach zur Polizei gehen, weil ich sie auch
übel beleidigt habe und sie somit ja ebenfalls einen Grund für eine
Anzeige hätte.

Wieso lässt du dich erpressen? Dann deine Frage vom 16.10., warum lässt man sich überhaupt in einem Chat über seinen Arbeitgeber aus, ziemlich blauäugig, da hat schon mancher Chef sich von einem Angestellten getrennt und das je nachdem wie man sich über die Arbeit äußert, ganz schnell.

Dann bist du zwei Wochen krank, weil dich die Arbeit so aufregt und du verhandelst ungern mit Chefs.

Dann würde ich mir überlegen überhaupt nach mehr Gehalt zu fragen.

Solltest du das trotzdem machen, dann suche dir erst mal im Internet nach Seiten:

Wie verhandelt man richtig Gehaltserhöhungen

Du musst ja schliesslich auch eine Begründung deinem Chef vorlegen, was du vorweisen kannst, damit er dir mehr Gehalt bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 18:17

Das Problem ist, dass in allen Gehaltsverhandlungstipps so leistungsbezogene Erhöhungen stehen. Ich aber muss mit bröckelnden "Gründen" wie "Jeder verdient so viel und ich will das jetzt auch" kommen müsste.

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 18:42

Ohne das 'müsste'.

0

Überlege mal, welchen Umsatz Du erwirtschaften musst, um auf ein Bruttogehalt von 2.000,00 € zu kommen.

Zu diesem Betrag kommt nämlich noch der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung und der Beitrag zur Berufsgenossenschaft.

Außerdem ist Dein Arbeitsplatz zu finanzieren mit Möbeln, PC, Software, Strom, Heizung usw.

Da kommen leicht kalkulatorische Kosten von 4.000,00 € je Monat zusammen.

Und diesen Betrag willst Du allein mit Finanz- und Lohnbuchhaltung erreichen?

Dabei "verdient" der Kanzleiinhaber erst dann an Dir, wenn der von Dir erwirtschaftete Nettoumsatz über den 4.000,00 € liegt.

Schaffst Du das ohne Abschlüsse und Steuererklärungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 16:16

Nein, ich hab ja alles. Mein Chef stellt sich das momentan jedoch folgendermaßen vor: Geben wir ihm nur StE und JA und zahlen ihm weiterhin EUR 1.650,00 und machen damit Riesen-Gewinn, verstehst du?

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 20:49

Eben. Wenn sonst jeder StE und JA liebt, können das ja die anderen machen. Und ich übernehme halt meine Lieblingstätigkeiten.

0
Kommentar von REKRM
28.10.2016, 13:08

Ja.

0

Ich sehe oder lese nicht einen Grund für eine Gehaltserhöhung.

Ich denke das mehr Geld nicht bedeutet, das dir der Job hier mehr spass macht.

Da dein Chef deine Probleme mit der Mitarbeiterin nicht kennt, kann er da auch nicht eingreifen.

Steuerfachangestellte gibt es auf dem Arbeitsmarkt genug, bestimmt auch motivierte.

Neuer Job!! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 17:09

Der Grund ist, dass EUR 1.650,00 einer Frechheit gleicht. Glaube ich auch nicht, aber zumindest erhöht sich das Schmerzensgeld. :D Steuerfachangestellte sind rar.

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 17:21

Deshalb gehören Menschen wie du nicht auf diese Welt und ich hoffe, dass deine AN dies bald erkennen und dich allein lassen.

0

Ich verdiene derzeit EUR 1.650,00 brutto und will EUR 2.000,00

Da brauche ich Dir wohl nicht auszurechnen, wie hoch die prozentuale Steigerung ist. Mit welchem Recht glaubst Du, das fordern zu können, wenn Du gleichzeitig eingestehst:

Besondere Leistungen habe ich nicht erbracht

Wenn Du dann mit solchen Forderungen kommst, wird Deinem Chef egal sein, wieviel ihn eine neue Kraft kosten wird. Auf Dich wird er wahrscheinlich verzichten wollen.

Ich habe etliche Steuerfachangestellte im Familien- und Freundeskreis. Die Bezahlung des Personals bei Steuerberatern wird extrem unterschiedlich gehandhabt. Dein Gehalt liegt im üblichen Rahmen. Manche Steuerberater bezahlen aus Prinzip nicht mehr. Andere lassen es sich etwas kosten, wenn ein Angestellter sie in erheblichem Maße entlastet und unbedingt zuverlässig ist.

Nun überleg mal, wie Dein Chef solche Worte aufnehmen würde:

Ich war jetzt zwei Wochen krank, weil mich die Arbeit so aufregt.

Dir wird hoffentlich klar, daß eine solche Arbeitseinstellung keine Basis für die Forderung nach einer Gehaltserhöhung sein kann.Und wenn dann auch noch eine Praktikantin Deinen Job übernehmen konnte, ist der Ofen ganz aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 17:17

Na ja, ich sag mal so: Man muss ja nicht immer nach dem Prinzip 'Leiste was, dann bekommst du was' gehen (natürlich tun das AG gern), sondern könnte das Ganze auch aus AN-Sicht sehen: 'Gib mir was, dann bekommst du was.'

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 17:27

So läuft das schon! Vermutlich bist du AG.

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 18:12

Das wäre schön, dann bekomme ich zumindest keine Sperre beim Amt.

0

Einstiegsgehalt Steuerfachangestellte / r  -  1500 bis 1900 Euro (Brutto)

https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Steuerfachangestellte-Steuerfachangestellter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 15:33

Jaja, ich weiß, aber für mich gelten diese Gesetze nicht, weil ich nicht einsehe, dass so ein schwieriger Job dermaßen unterbezahlt ist, während die Leute beim Lidl sofort EUR 2.500,00 bekommen.

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 15:40

Na ja, bei uns ist es GRUNDLEGEND so, dass viele gar nicht so schlecht verdienen. Im Gegenteil. Problem ist, dass die alle doppelt so alt sind.

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 15:40

Vor allem: Muss man beim Lidl nicht Einzelkaufmann sein?

0
Kommentar von REKRM
27.10.2016, 15:44

*Einzelhandelskaufmann. Achso, okay, cool. Muss ich mich mal erkundigen. :D

0

Such dir schleunigst einen anderen Job

einen MIT "Bock"???  (was auch immer das bedeutet)

........ und vorher einen Termin beim Psychologen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?