Forderung von Infoscore?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei dem Kauf auf Rechnung tritt Paypal als Dienstleister inkraft und überweist direkt dem Verkäufer den Betrag des Artikels, dieses wird durch Ihr zustimmen(Klick) beim Kauf bestätigt. Sie haben dann 14 Tage Zeit, diese Forderung an PayPal wieder auszugleichen. Paypal schickt 3 Mahnungen an Ihre Email Adresse, die sie bei dem Kauf genutzt haben. Leider landen diese meist im Spam-Ordner, Paypal ist das aber egal, sie können nachweisen, das sie Mails verschickt haben. Die Einstellungen des Spam-Ordners ist ja nicht die Aufgabe von Paypal. Danach übergibt Paypal die Akte an ein Inkasso-Unternehmen. Bis hierhin sind dann aber auch schon 4 Wochen vergangen. Haben Sie den Betrag selber auch noch einmal an den Verkäufer überwiesen, so hat dieser zum zweiten Mal das Geld erhalten. Dieses können Sie natürlich zurückfordern. Um die Inkasso-Gebühren kommen Sie aber leider nicht herum, da Sie nicht pünktlich an Paypal überwiesen haben. Sollten Sie dieses Ignorieren, wie gerne von einigen geraten, kann es um einiges teurer werden. Rufen Sie dort an und handeln Sie einen Vergleich aus. Normalerweise kann man so die Gebühren auf die Hälfte reduzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die schriftliche Bestätigung vom Verkäufer hast, dass du alles bezahlt hast, brauchst du dich um nichts zu kümmern. Erst, wenn ein Mahnbescheid vom Amtsgericht kommt, mußt du sofort Widerspruch einlegen und die schriftliche Bestätigung zum Beweis dafür beifügen, dass die Forderung nicht rechtens ist.

Lasse dich von den Drohungen des Inkassobüros mit Schufa, Gerichtsvollzieher usw. nicht einschüchtern. Die blöffen nur mit diesen Drohungen.

Ich verstehe gar nicht, wieso das Inkassobüro auf dich gekommen ist, wenn du alles bezahlt hast. Der Verkäufer muß doch dem Inkassobüro den Auftrag erteilt haben, das Geld bei dir einzutreiben.

Es kann eigentlich auch nicht sein, dass der Verkäufer die Forderung an das Inkassobüro abgetreten hat, wenn gar keine Forderung gegen dich existiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weblurch
06.07.2016, 10:28

wieso erst soweit kommen lassen? Bei Infoscore anrufen und der Fisch ist geputzt. 

0


.......Der Verkäufer, wo ich bestellt habe, teilte mir mit es sei alles von mir bezahlt worden. ......

Nur diese! Info leitest Du an dieses Inkasso weiter. Alle weiteren Belege gehen das Inkasso nichts an. ( Ich gehe davon aus, das Dir diese Bestätigung schriftlich vorliegt. )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe am 28 April etwas über Ebay Kauf auf Rechnung gekauft.

Bei einem Kauf auf Rechnung bekommt der gewerbliche Verkäufer die Zahlung SOFORT per Paypal auf sein Paypal-Konto.

Der Käufer hat dann 14 Tage Zeit den fälligen Rechnungsbetrag auf ein Bankkonto von Paypal zu überweisen.

http://pages.ebay.de/help/pay/pay-upon-invoice.html

Der Verkäufer, wo ich bestellt habe, teilte mir mit es sei alles von mir bezahlt worden.

Na klar, er hat ja die Kohle sofort von Paypal erhalten, siehe oben.

Die Frage ist jetzt: An WEN hast du überwiesen?

Auf ein Bankkonto von Paypal unter Verwendung des vorgeschriebenen Verwendungszwecks?

Dann hättest du keine Mahnung bekommen.

Auf das Bankkonto des gewerblichen Verkäufers?

Dann hat der Verkäufer die Zahlung doppelt erhalten. Einmal von Paypal und einmal von dir.

Setze dich mit dem Verkäufer in Verbindung, bitte ihn den Sachverhalt zu überprüfen und dir den überwiesenen Betrag zu erstatten. Vergiss nicht deine Bankverbindung anzugeben.

Da du die Bankdaten von Paypal wahrscheinlich nicht mehr über die "Einzelheiten zum Kauf" einsehen kannst (zu lange her), wende dich erneut an Paypal und bitte um Angabe der Bankverbindung und des Verwendungszwecks.

Vielleicht findest du ja auch noch die Mail von Paypal, die du nach Abschluß der Kaufabwicklung auf deine bei Ebay hinterlegte Emailadresse bekommen hast. Da müßten die Daten für die Überweisung auch drin stehen.

Wenn du die Daten hast, überweise den ursprünglichen Rechnungsbetrag unter Angabe des vorgeschriebenen Verwendungszwecks an Paypal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann teile denen mit da alles bezahlt ist und du weitere schreiben als beläsigung ansiehst und diese untersagst.

wenn sie glauben das du nicht bezahlt hast können sie da gerne klagen.

wichtig ist, das du da nachweise hast das die rechnung bezahlt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aleex19993
06.07.2016, 10:24

angerufen habe ich ja aber die bestehen darauf das dass nicht sein kann. obwohl der händler sagt es ist alles eingegangen bei ihm 

0

hey, ich denke da haben vielleicht betrüger von dem verkauf wind bekommen und versuchen geld zu erschleichen. Hebe einfach die mail oder so vom verkäufer auf, wo er bestätigt das du alles bezahlt hast, schick ne kopie einfach mit ein paar worten zu infoscore und fertig. wenn es eine seriöse firma ist melden sie sich wieder was schief gelaufen sein kann.... und du hast ja sicher auch kontoauszüge als beweis, was ich aber noch nicht hinschicken würde... 

aber vorsichtig, kommt diese nachricht per mail, öffne sie gar nicht erst, das sind immer spams, seriöse firmen schicken briefe (du schreibst ja es war ein brief) aber ruf erstmal nur an da und sag du hast gezahlt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Nachweis hast (Kontoauszug, Überweisungsbeleg, bestätigung vom Verkäufer) dann solltest du dich schnellstmöglich mit Infoscore in Verbindung setzen und das klären sonst könnte es noch teurer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
06.07.2016, 10:22

wenn er nachweise hat das er gezahlt hat wird da garnichts teuer. dann hat infoscore keinen anspruch auf irgendwelche zahlungen

1

Was möchtest Du wissen?