Forderung vom Vermieter nach 2Monatiger Wohnungsübergabe

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du brauchst nichts zu bezahlen. Nach Ablauf von 6 Monaten ab Rückgabe der Wohnung an den Vermieter sind seinerseitige Schadenersatzansprüche verjährt. Er bekäme bei keinem deutschen Gericht Recht, wohl aber du. Weise also die Forderung wegen Verjährung zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
18.03.2012, 19:13

Wie ich gerade feststellen musste, habe ich statt 2 Monate 24 Monate gelesen. Deshalb ist diese meine Antwort natürlich falsch. Ich bitte das Versehen zu entschuldigen.

Allerdings greift hier ein anderer Rechtsgrundsatz, der ebenso dazu führt, dass der Mieter nichts zahlen muss. Verlangt der Vermieter nach Auszug eine Mangelbeseitigung, so muss er, bevor er selbst diese betreibt, dem Mieter eine angemessene Frist setzen in welcher dieser selbst diesen Mangel beheben kann. Verfährt er nicht so und beseitigt den Mangel, muss er die Kosten tragen und nicht der Mieter. Wäre die Frist fruchtlos verlaufen, hätte der Vermieter den Mangel auf Kosten des Mieters beseitigen können. Nun nicht mehr.

0

So etwas macht man NIE ohne Protokoll. Jetzt hast du die Kosten an der Backe, egal, was du evtl. mit dem Nachmieter ausgemacht hast, das hättest du ja in diesem Protokoll vermerken können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
18.03.2012, 18:57

Unsinn! Siehe meine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?