Forderung PayPal Rechnung vom 12.05.2006

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

KSP ist eine Anwaltskanzlei, die auf solche Zahlungsaufforderungen spezialisiert ist - darin ähnelt sie einem Inkassobüro.

Die Verjährungsfrist für zivilrechtliche Forderungen beträgt in Deutschland drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Forderung entsteht. Das wäre nach dem Datum in Deiner Überschrift dann Ende 2009 gewesen - wenn PayPal bis dahin kein Gerichtsurteil oder einen Mahnbescheid erwirkt hätte. Danach sieht es ja nicht aus.

Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich den Schriftverkehr aufheben, aber darauf nicht reagieren und nichts bezahlen.

Sollten sie einen Mahnbescheid (was sie bei der Rechtslage kaum tun werden) beantragen, einfach auf dem Vordruck, den das Gericht Dir schickt, ankreuzen, dass Du widersprichst und dann zurück ans Gericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schicke ein Schreiben mit Einrede der Verjährung gemäß §214 und gut ist Mahnbescheid widersprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?