Forderung nach Auszug

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn die Kücheneinrichtung Teil des Mietobjekts ist, sind mit der Miete alle Verschleißschäden gedeckt. Nur Schäden die der Mieter zu verantworten hätte, könnte der Vermieter in Rechnung stellen. Z. B. eine abgerissene Tür oder ein zerbrochenes Ceranfeld.

Der Vermieter hat die Mietsache in einem zum vertragsgemäßen gebrauch geeigneten Zustand zu erhalten. Also zahlt er die Reparatur (bei vertragsgemäßem Gebrauch des Herdes). Wann hast du die Rechnung bekommen? Wann wurde die Wohnung zurückgegeben (ich meine nicht das Ender Kündigungsfrist).

Wenn der Mieter den Backofen kaputt gemacht hat, darf er das.

Ja, denn wenn ein funktionierender Backofen übernommen wurde muss ein funktionierender zurückgegeben werden. Und wenn das nicht möglich müssen Reparaturkosten übernommen werden.

Obwohl 25 € viel Geld sind, aber hier, bei an sich eindeutiger Rechtslage, darüber zu diskutieren ???

Wie wäre es eine Rechnung sehen zu wollen ?

25 Euro/Monat Miete für den Herd ist Wucher und dann noch vom Mieter die Reparaturkosten verlangen ist ganz schön dreist.

Ja, denn wenn ein funktionierender Backofen übernommen wurde muss ein funktionierender zurückgegeben werden. Und wenn das nicht möglich müssen Reparaturkosten übernommen werden.

Glaubst du das wirklich? Hier heißt glauben nichts wissen.

0

nur wenn du ihn nicht extra kaputt gemacht hast und es nicht explizit im Mietvertrag steht das du ihn zahlen musst.

Grundsätzlich schon.

wenn der mieter die mietsache beschädigt hat

normalen verschleiß darf er nicht in rechnung stellen, dafür bekommt er eben die miete

Müsste im Vertrag stehen.

Was möchtest Du wissen?