Forderung der "infoscore Forderungsmanagement GmbH Baden-Baden"

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lass die Anrufe denn Du sprichtst lediglich mit weisungsgebundenen Call Agenten ;-)

Weise die Forderung gegenüber Infoscore schriftlich zurück und untersage die weitergabe Deiner daten gem BDSG ! Untersage ebenfalls die telefonische Kontaktaufnahme ! Setze Infoscore darüber in kwenntnis das weitere Briefe Ihres hauses sowie Ihres angeschlossenen Vertragsanwalt zu keiner zahlung Deinerseits führen werden Empfehle im selben Schreiben den Klageweg

Keine großen Begründungen abgeben

das ist ein sauladen ohne ende! Schreiben von denen vom 11.3.15, beantwortet von mir 19.03.15. HEUTE (!) 12.05.2015 bisher KEINE Reaktion. selbst auf ein Telefonat reagiert der Laden nicht... ich häng seit über 30 Minuten in der Warteschleife... und jetzt: Ab zum Anwalt... der wird sich freuen... gibt für ihn Geld zu verdienen...

InfoScore Inkasso

Hallo Leute,

ich hatte vor einiger Zeit Post von der Infoscore Inkasso bekommen, wegen einer nicht gezahlten Rechnung von H&M. Ich habe nie eine Abmahnung von H&M erhalten, was H&M sogar selber sagt. "Alle Briefe sind zurückgekommen". Das liegt daran, dass ich in diesem Zeitraum umgezogen bin. Ich hatte mich auch umgemeldet.

Da ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, wodurch die Inkassofirma beauftragt worden ist, hatte ich Widerspruch zu den Kosten eingelegt, bei dem Inkassounternehmen. Dennoch hat mir Infoscore meine Schufa versaut und einen negativen Eintrag hinterlassen.

Wasauch dreißt ist, dass Infoscore nicht mir persönlich einen Brief geschrieben hat, sondern der Brief an mich gerichtet, an die Adresse meiner Eltern gegangen ist. Ich wohne seit Jahren nicht mehr bei meinen Eltern und trotz übermittelung meiner neuen Anschrift, ging jetzt ein zweiter Brief raus und wieder an die Adresse meiner Eltern.

Jetzt besteht für mich die Frage, was soll ich hier machen? Die Forderung kann ich ohne Probleme zahlen, aber ich sehe es nicht ein, dass Infoscore einen negativen Schufaeintrag verpasst hat. Rechtsanwalt kommt bei mir leider auch nicht in Frage, da ich als Student nicht über riesige Mittel verfüge.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Grüße Apache

...zur Frage

Hohe Forderungen des Inkasso-Unternehmens legitim?

Hallo Leute,

am 23.08. bin ich in der Straßenbahn ohne Fahrschein angetroffen worden. Meine Schuld, keine Frage.

Da ich gegenwärtig nur ALG-II bekomme und zur Zeit etwas knapp bei Kasse bin, habe ich die 40,-€ fürs Schwarzfahren noch nicht bezahlen können.

Bereits am 17.09., also kaum 3 Wochen später, habe ich dann Post vom Inkasso-Unternehmen infoscore Forderungsmanagement GmbH erhalten. Darin machen sie mittlerweile eine Gesamtforderung von 79,58,-€ gegen mich geltend, und dies nachdem erst 3 Wochen seit der "Tat" vergangen sind.

Die Inkassokosten machen allein 32,50,-€ aus, dazu werden 7,-€ Kontoführungskosten und Verzugszinsen geltend gemacht.

Und nun meine Frage. Ist das Rechtens, so hohe Forderungsnebenkosten nach vglw. kurzer Zeit bereits geltend zu machen? Eine Bekannte, die allerdings keine Anwältin ist, meinte, diese Forderungsbestandteile wären sittenwidrig.

Danke für Eure kompetenten Antworten.

Fluffi.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?