Forderung aus gerichtlichem Mahnbescheid?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ab zum Anwalt mit den Daten der restlichen Schuldner, dem Bescheid, Kopie von den Zahlungen und Klage einreichen bzw wird der Anwalt erst ne Frist setzen etc. Und so wirds sich dann hinaus ziehen Bis zur Verhandlung wg. Schadensersatzansprüche. Ich arbeite bei Anwalt kann dir sagen das die Verhandlungskosten ziemlich kostspielig werden können aber man kann theoretisch ein VKH beantragen, wenns gebilligt wird gut wenn nicht wird der Anwalt sicher in der Klageschrift, daraufhinweisen, dass die Beklagten Partei aufgefordert wird die Kosten des Verfahrens zu tragen. Weiß aber nicht obs schon verjährt ist, bin erst in der Ausbildung hehe steht den im Bescheid ausdrücklich das die Kosten aufgeteilt reguliert werden sollen, bzw werden die Namen der anderen aufgezählt?  O.o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
05.11.2015, 23:41

ähm, wieso Anwalt?

wenn ein Mahnbescheid da ist, ist es zu spät für den Anwalt.

0
Kommentar von Loerd
05.11.2015, 23:42

Ja, die Namen stehen mit drin! Und ich denke, so lange noch nicht der Betrag abbezahlt ist, ist die Forderung auch gegen alle beteiligten Schuldner gültig. - Oder sehe ich das falsch?

0

Die Foderung ist verjährt die Frist beträgt 3 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre, sie beginnt zum 01.01. des Folgejahres.

somit sind Deine Forderungen an die damaligen Mitgesellschafter am 31.12.2013 verjährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loerd
05.11.2015, 23:37

Das würde bedeuten, dass ich nun auch nicht mehr zahlen müsste. Schließlich ist noch nicht die ganze Forderung abbezahlt. Wie gesagt, die anderen Schuldner stehen mit auf dem Mahnbescheid und anfangs hat einer auch ein paar Raten bezahlt, dann aber aufgehört.

0

Was möchtest Du wissen?