Ford Mondeo Mk4 Baujahr 2008?

3 Antworten

Hallo

Man schleift die Mutter dünn und/oder sprengt diese ab so bleibt der Bolzen erhalten.

Restschraube/Bolzen rausbohren dann kann man je nachdem wieviel Platz (Einbauraum) man hat einfach eine Schraube durchstecken oder muss ein Gewinde reinschneiden und eine Bolzen reinschrauben. Wenn vorher ein Bolzen drin war dann ist das Gewinde evtl schon drin.

Nicht vergessen Thermagmuttern oder sonstige Auspufftauglichen Muttern verwenden.

Je nach handwerklichen Geschick und Ausrüstung, helfen da entweder ein Acetylenbrenner (glühend machen und rausschlagen) oder Ausbohren und eine stinknormale Schraube rein. Sollte ein Schweißgerät vorhanden sein, den Flansch mit der Flex seitlich einschlitzen, Stehbolzen durchtrennen (Spannung rausnehmen), rausschlagen, neue Schraube rein, Flansch wieder verschweißen.

Woher ich das weiß:Beruf – Reifenhandel mit freier Werkstatt

wir haben ja die schraube so weit weg geflext das da nix mehr ist . wir haben die auch schon erwärmt und alles aber wir bekommen die nicht raus .

0

...anstatt zur Flex zu greifen, wärmt man solche Schrauben und die zugehörigen Gewinde punktuell mit einem Autogenbrenner an. Dann gehen die ALLE raus zu schrauben. Selbst die Schraubenstummel im MSD lassen sich mit gezielter Wärmeanwendung problemlos lösen.

Wer derlei Schrauben nicht gelöst bekommt, hat entweder nicht das richtige Werkzeug, oder keine Ahnung...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab von 1990-2004 in einer freien KFZ Werkstatt geschlossert

Grundsätzlich hast Du recht...,. Aber wie viele Leute haben einen Autogen-Apparat daheim?

0
@EddiR

...für derlei Arbeiten brauchst Du, um das richtig machen zu können, eh eine Hebebühne. Kumpel, DIY Werkstatt, oder wie auch immer. Dort sollte sich auch das passende Werkzeug finden...

0
@HerbieSig

stimmt! Wobei ich schon genügend Leute gesehen haben, die da mit Wagenhebern, Auffahrrampen...... sich versucht haben. Ein Hoch der Hebebühne!

0
@EddiR

...i.Ü. hab ich an der Stelle auch schon gute Erfahrungen mit Elektro-Heißluftgebläse gemacht. Nicht die 19,99€ Dinger aus dem Baumarkt, sondern regelbares Profigerät. Auf 1000°C gestellt, kleinste Düse drauf, auch damit kannst Du punktgenau Wärme einbringen...

0

Was möchtest Du wissen?