Ford Ka - BJ 2006 - spring nicht mehr an - Batterie voll!

8 Antworten

Ferndiagnosen sind schwer, aber ich vermute mal, es liegt an einem wackelkontakt am oder im Sicherungskasten. Da hat irgendeine Steckverbinung so grade keinen Kontakt mehr. Durchs Rütteln an den Kabel wird er wieder hergestellt und bleibt dann so lange bestehen, wie Strom drüber fliesst.

Am Zündschloss liegt es eher nicht. Aber das herauszufinden sollte für einen fähigen Elektriker kein Problem darstellen.

Wir hatten das selbe Problem. Es lag an der elektronischen Weg fahrsperre, wie haben folgendes gemacht. Batarie abgeklemmt und eine 15 amp Sicherung getauscht dann 5 min gewartet und die Batarie wieder an geklemmt und schon lief das Auto wieder.

Das scheint eine Fordkrankheit zu sein. Mein alter Ford sprang auch immer nicht an, da musste ich mit "Starterspray" die Starterdose (4 Kabel waren da dran) ansprühen. Wie das bei den neuen ist, weiß ich nicht. Vielleicht hilft Google.

Und hatte sich der Fehler auch so bemerkbar gemacht, wie bei mir?

0
@yukay

Keine Ahnung. Ist ewig her. Hatte das einfach so hingenommen, war meist bei feuchtem Wetter. Haben jetzt nach vielen Jahren wieder einen Ford Fiesta nagelneu, April 2014, da war bisher noch nichts. Haben ihn gekauft weil Vertragswerkstatt im Ort ist und weil er nicht so teuer war.

0

Was ist eine Starterdose?

0
@ronnyarmin

Wenn ich die Motorhaube aufgemacht habe, war da so`n schwarzes rundes Ding (wie eine kleine Dose) wo 4 Kabel dran waren. Wenn ich die eingesprüht hatte sprang er wieder an. War ein Ford 12 M mit Lenkradschaltung.

0
@siola55

Ja, (SIE). Fiel mir gestern auch ein: Verteilerbuchse nannte man das.

0

Was möchtest Du wissen?