Ford Fiesta springt nicht mehr an

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das die Sevolenkung und die Bremse nur noch schwer gehen ist vollig normal, wenn der Motor nicht mehr läuft.

Das man einen Motor bei gerissenem Zahnriemen grundsätzlich " komplett vergessen " kann ist dagegen ahnungsloses Geschwätz. Die Reparatur wird nur relativ teuer. Hab ich selbst gerade erlebt.

Im günstigsten Fall hast du ein kleines elektrisches Problem, was aber zum Ausfall eines wichtigen Bauteils geführt hat, dann wäre eine Reparatur schnell und billig möglich.

Weiter kann ein Motor der nicht mehr anspringt aber ein paar Dutzend Ursachen haben, mehr oder weniger teuer.

Eine Ferndiagnose ist daher nicht möglich.

Lass die Werkstatt mal nach dem Öl für Servolenung und Bremsen schauen. Vielleicht ist das nur leer und muss aufgefüllt werden. (Die meisten Autos heute haben neben Servo-Lenkung auch ne Servo-Bremse = Bremskraftverstärker)

Damit wäre zumindest dein Fehlerbild erklärt und "Servo-Öl" ist nichts was jede Werkstatt zwingend prüfen würde...

Ferndiagnosen sind immer schwer zu stellen. Als er ausging gab es da ein Geräusch? Außerdem ist es relativ leicht, festzustellen ob der Zahnriemen gerissen ist. MAch einfach mal die Verkleidung ab. Das sind nur 2 - 3 Schrauben. Dann siehst du, ob der Riemen lose rummbammelt oder noch stramm draufsitzt.

Es könnte auch das Motorsteuergerät sein. Gibt´s bei Ebay für wenig Geld.

Viel Glück

Was möchtest Du wissen?