Ford Fiesta 1.3 70PS (03/04) ruckelt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls die Lampe wieder leuchtet sollte es kein Problem sein dies in ordnung zu bringen bzw den Fehler zu finden. Für mich hört es sich eher dannach an das die Zündspule langsam den Geist aufgibt. Tritt das Problem auf wenn du untertourig probierst zu beschleunigen? 

Bei beidem, aber untertourig ist es natürlich schlimmer bzw. kommt häufiger vor, aber auch nicht immer.
Auch wenn ich erst bei ca. 55-60km/h in den 4. Gang schalte und daraus auf 70km/h beschleunige, tritt es auf.
Dann muss ich kurz vom Gas gehen, falle auf 60-65 zurück und kann wieder Gas geben, ohne ruckeln.

0
@anotherguy

Wie schon erwähnt ,hört sich stark nach defekter Zündspule an und die Symptome passen auch dazu (da kerzen und kabel ja neu sind, kann man die ausschließen ). 

Aber  ohne mal das Fahrzeug auszulesen oder sich das Problem anzuschauen ist alles reine Spekulation. 

0

Moin.

Dieses Problem hatte ein Freund von mir auch, aber nicht genau bei diesem Modell. Bei ihm Lag der Fehler am Motor, weil dieser wohl beschädigt gewesen ist ( keine ahnung, was es damit zu tun hatte) danach hatte dieses Auto wohl keine Probleme mehr.

Am besten bei Ford selber nachfragen oder wie du eben sagtest in einem Forum nachschauen und Fragen.

Viel Glück :)

Kupplung Ford Fiesta selber wechseln

Hallo. Würde gerne die Kupplung meines Ford Fiesta 1.3 l 60PS Baujahr 2001 selber wechseln. Meine Frage ist jetzt ob ich das selber hinbekomme. Ganz Technik fremd bin ich nicht aber bei Auto´s habe ich nicht soviel Erfahrung.

Gibt es da vieleicht eine Anleitung wo alles erklärt ist oder kann mir einer sagen was ich genau machen muss ? gruß

...zur Frage

Fiesta ST Ruckeln, Motorkontrolllampe

Hallo zusammen,

vor circa 4 Wochen ging auf der Autobahn meine Motorkontrolllampe an, soweit erstmal ohne jegliche Symptome. In den darauf folgenden Tagen leuchtete die Lampe weiter und es setzte ein leichtes Ruckeln ein (würd's mal so beschreiben: bei gleichbleibender Geschwindigkeit oder bei Beschleunigung aus beliebigen Gängen geht dann so ein sanfter Schub durchs Auto, als würde er nicht richtig Sprit bekommen). Diese Ruckler traten allerdings bei manchen Fahrten dauernd, bei manchen gar nicht auf. Zudem verspürte ich einen leichten Abfall der Leistung, sowie der Höchstgeschwindigkeit und manchmal war auch der Leerlauf relativ unruhig, außerdem geht das Fahrzeug beim Anfahren mit dem ersten gang/Rückwärtsgang immer fast aus.. Ich war dann in der Werkstatt, Fehlerspeicher: Kat Wirkung zu gering, Fehler wurde gelöscht und ich bin erstmal wieder weitergefahren. Lampe war nun für circa 500 Kilometer aus, Ruckeln war trotzdem weiter da. Nachdem es dann die komplette letzte Woche wieder weg war, dachte ich, ich hab's überstanden, bis gestern dann die Lampe wieder aufleuchtete und der Wagen ruckelt auch wieder leicht, war dann wieder in der Werkstatt, diesmal: Lambdasonde 1 und 2, sowie Drosselklappe. Nun will der Mechaniker die Lambasonden beide tauschen, ich wollte aber vorher noch andere Meinungen hören: denkt ihr, dass es damit getan ist, oder ist ein anderer Fehler vielleicht wahrscheinlicher? Bin um jede Hilfe dankbar!

Daten zum Auto: Ford Fiesta ST Mk6, Baujahr 2008, 64.000km, Komplettanlage mit Rennkat und Sportkrümmer von Milltek ist vor 20.000km verbaut worden..

Danke schonmal!

...zur Frage

An Autokenner Ford Fiesta, Getriebe oder Kupplung?

Hallo,

es geht um einen alten Ford Fiesta 1996 Baujahr (50 PS Version). Er verliert Bremsflüssigkeit am Getriebe. Ich bin letztens noch einmal damit gefahren (sozusagen ein Notfall). An einer Kreuzung konnte ich nicht mehr kuppeln (Pedal hing unten). Ich habe dann ausgemacht, im ersten Gang angelassen und bin ein paar hundert Meter nach hause gefahren. Nachdem ich Bremslüssigkeit nachgefüllt habe ging die Kupplung wieder normal. Ich habe das Auto ein Stück gefahren um anständig zu parken (ohne Kupplung war es problematisch in eine Parklücke zu kommen). Ich habe schon einen Termin um den Nehmerzylinder auszutauschen (etwa 250 Euro).

Jetzt passiert aber folgendes: Im 5. Gang ist es als wenn die Kupplung rutscht (greift nicht richtig, wenn ich vom Gas gehe und nur wenig Gas gebe ist es normal). Als wenn die Kupplung runter ist. Im 2. und 3. Gang rattert es aber laut (etwa so als wenn Gang nicht richtig drin ist) wenn ich plötzlich Vollgas gebe.

Wenn es nur die Kupplung ist kann ich die ja gleich mit reparieren lassen, wenn aber auch noch was am Getriebe ist (vielleicht selbst schuld wegen anlassen im 1. Gang?) lohnt sich die reparatur bestimmt nicht. (Kupplung komplett mit Nehmerzylinder reparieren lassen kostet etwa 450 - 500 Euro und das ist echt die Schmerzgrenze was ich für das Auto noch ausgeben will es ist wie gesagt sehr alt)

Kann ich irgendwie rausfinden ob das 'durchrutsch' Problem am Getriebe oder nur die Kupplung ist?

...zur Frage

Ford Fiesta 1.3 69PS Zahnriemen oder Steuerkette?

Hallo. Hab eine Frage ob Ford Fiesta 1.3 Ps 69, baujahr 2005 einen Zahnriemen oder Steuerkette hat? Danke

...zur Frage

Ford Fiesta 2Gang schwierig?

Hallo zusammen ,

habe einen Ford Fiesta 2013 , 52k Kilometer auf dem Buckel.

Gekauft bei 50k und mir ist aufgefallen das es abundzu schwierig ist die Gänge reinzumachen. Also im Gegensatz dazu der vw caddy mit 100k Kilometer gehen die Gänge wie Butter rein. Insbesondere fällt es mir beim 2 Gang auf wenn ich von 1 in den 2. schalte drücke leicht nach links und ziehe den gang runter in den 2. Was mir aufgefallen ist wenn ich ohne linksdruck schnell runterziehe geht der gang auch wie Butter rein nur besteht hier das Risiko das er in den 4. gang springt.

Weiß jemand was man da machen kann muss man das prüfen lassen oder bin ich zu verwöhnt gewesen an ausgelutschte Kupplungen die sehr schnell reingehen ?

...zur Frage

Stelle meine Frage über den Getriebe oder Kupplung Defekt an dem Fiesta meiner Tochter noch einmal Präziser?

Vor kurzem blieb der Wagen liegen,er war nicht mehr Schaltbar.Zu diesem Zeitpunkt war der 4.Gang eingelegt und ging nicht mehr raus.Andere Gänge gingen natürlich nicht mehr Einzulegen. Als wir den Wagen Abschleppen wollten versuchte mein Schwiegersohn einen Tipp umzusetzen,den man ihm gegeben hatte.Er sollte versuchen den Wagen zu starten trotz des eingelegten 4.Gang. Er trat die Kupplung und startete den Wagen,der Wagen sprang ohne Probleme an.Und ließ sich dann auch Fahren.Das ging natürlich nur alles im 4. Gang der ging ja nicht raus. Was kann das für ein Defekt sein?Die Kupplung scheidet ja wohl aus da der Wagen sich ja Auskuppeln ließ.Ist das Getriebe hin oder liegt es am Schaltgestänge oder ist es doch die Kupplung? Der Wagen ist ein Ford Fiesta BJ:1998 mit der 37 KW/ 50 PS Maschine.Und lohnt sich da noch eine Reparatur. Ansonsten ist der Wagen noch in einem recht guten Zustand für das Baujahr.Nun zum Tüv muss er jetzt auch aber dazu muss er erst wieder richtig Fahren.Daher meine Frage ob sich da die Reparatur noch lohnt,oder wird ein neues Getriebe/Kupplung zu teuer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?