Force 36 verbrenn. Motor geht immer aus. :(

2 Antworten

Ich vermute eher die Grundeinstellung des Vergasers. Wenn der zu fett eingestellt ist, wird der warm werdende Motor immer ausgehen. Zu fett bedeutet hierbei, es ist zu viel Treibstoff in der angesaugten Luft vorhanden. So was einzestellen bedarf einiger Erfahrung, ist aber nach einigen Versuchen sicher gemacht. Sei froh, dass es kein Flugmodell ist. Eventuell den Motor auf einen Prüfstand montieren und dann richtig einstellen. Es gibt immer 2 Schrauben am Vergaser. Eine Leerlaufschraube und die sog. CO-Schraube. Die Leerlaufschraube beeinflusst nur die Grunddrehzahl des Motors und muss so eingestellt sein, dass eine Mindestdrehzahl nicht unterschritten wird. Die CO- Schraube ändert die Mischung Kraftstoff / Luft. In Abhängigkeit zur Umbegungstemperatur muss dies erfolgen. Je kälter, um so fetter und umgekehrt je wärmer um so magerer wird eingestellt. Wenn DU noch ein Auto kennst oder kanntest, wo ein sog. Choke vorhanden ist oder am BenzinRasenmäher, Kettensäge o.ä. dann kennt man das mit Kaltstarten. Im Prinzip muss eventuell der kalte Motor gestartet werden und in der Warmlaufphase etwas nachgeregelt werden. Zu fett ist immer zu erkennen, wenn die Abgase nass und ölig sind. Das ist auch an der Glühkerze zu sehen.

Die zweite Voraussetzung ist: der Krafstoff muss geeignet sein, also passend zum Motor bestellt werden. Ich denke aber, dass Du da schon den richtigen bekommen hast. Beim Modellbauhändler weiß man, was benötigt wird.

Und Dir ist noch nie in den Sinn gekommen, daß Eisen und Aluminium verschiedene Wärmeleit- und Ausdehnungseigenschaften haben?

ja schon, aber als ich noch mit dem aluminium ding gefahrenbin, hatte ich auch schon das problem.

0
@skyfly71

ja? ok, danke. ich mach einpaar große locher in die karosse und dann hoffe ich das der nicht mehr überhitzt.

0

Was möchtest Du wissen?