Football mit 18 Jahren anfangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Bei solchen Fragen kann ich mich selbst als Beispiel anbringen. Mit 18 eine Sportart begonnen, später viele Jahre Bundesliga. Allerdings habe ich eine sportlich sehr intensive Jugend hinter mir, vom 4. Lebensjahr an eigentlich täglich Sport in verschiedenen Bereichen gemacht. Das ist der Punkt. Warst Du schon in anderen Sportarten unterwegs und bringst Fähigkeiten wie Grundschnelligkeit, einen starken Willen und eine gewisse Körperkraft mit, so ist das kein Problem. Viel Erfolg.

Es ist nie zu spät mit einem Sport anzufangen. Für diejenigen, die das noch nie gemacht haben und diejenigen, die nicht mit Talent gesegnet sind oder nur aus reiner Freude spielen wollen, gibt es ja in jeder Sportart Vereine, die unterklassig oder aus Spaß spielen. Dort kannst du dich verbessern und wenn du möchtest eine Stufe weiter hochsteigen ;)

Klar, außerdem es ist doch egal ob du noch nicht gut bist, weil dafür geht man doch in ein verein: um besser zu werden! Klar, anfangs wird es bestimmt schwer werden aber nach ner Zeit kannst du es bestimmt genauso gut wie die anderen! :) Und egal wie "schlechter" du als die anderen bist, sag dir immer: Du kannst nur besser werden! :) hat mir am anfang auch geholfen..!

Auf jeden Fall. Ich weiß nicht wie es körperlich bei dir aussieht, aber spielerisch kommst du da sicherlich schnell hin!

Geh am besten schonmal ins Fitnessstudio und bau ein wenig Masse auf..

American Football? Würde ich dir von abraten. Diese rauen Kontaktsportarten machen das Hirn matschig. Das ist kein Witz, sondern wirklich so.

Ist Zweites nicht Voraussetzung für Erstes ?

0

Was möchtest Du wissen?