Food Photography mit dem Handy?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit dem Handy wird das schwer. Denn man sollte einen entfesselten Blitz verwenden, der Hintergrund kann variabel sein aus Dingen die auf dem Tisch stehen. 

Was beim Handy helfen könnte ist ein oder zwei DIN-A4 Blätter diese so aufstellen wie auf dem beigefügtem Bild und schon sollte man mit Blitz eine verbesserte Ausleuchtung des Essens bekommen.

 - (Ernährung, Fotografie)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von F1Helmi
09.12.2015, 07:19

Du kannst Dir auch Styropor Platten mit Silber oder Goldfolie bekleben und als Aufheller der Schatten benutzen. Mit zwei oder drei Lampen kannst Du dein Arangement besser ausleuchten. Fotografieren heißt mit Licht malen.

1

Dei Ergebnisse werden auch mit einer geht-so-kamera besser, wenn du 1. Tageslicht verwendest, 2. auf Deko achtest (dazu gehören Untergrund auch verschiedene Teller etc.), 3. das Essen schön arrangierst. Blitzlicht und Kunstlicht lassen dein Essen unschön aussehen, genauso wie Nahaufnahmen von "unschönem Essen" wie Eintöpfen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell das Handy auf den Tisch/Arbeitsfläche und versuche nicht zu wackeln. Dann werden die Bilder schon mal schärfer.. du kannst dir auch gratis Bildbearbeitungsprogramme wie Pixlr oder Picsart herunterladen. Für Hintergründe Instamag. Meine Fotos werden super damit und ich fotografiere auch immer mein Essen. Gutes Gelingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss den Handyblitz und nimm ne möglichst breite Lampe so das das Licht nicht nur von so einem winzigen Punkt kommt sondern von einer große Fläche.

Besorg dir ein Stativ vo du das Handy festklammern kannst.

Benutze den manuellen Modus, falls vorhanden.

Wähle eine mittlere Blendenzahl.

Stell die ISO am Handy möglichst niedrig ein, falls das geht.

Schalt den Verwacklungsschutz aus, falls vorhanden und benutz stattdessen den Selbstauslöser, dass das Teil ruhig bleibt wärend es auslöst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Food Photography ist eine Kunst, damit es lecker aussieht. Vor allem das Licht und das Arrangement ist wichtig.
Die Dinge, die in professioneller Food-Photography aufgenommen werden sind nicht mehr essbar. Mit Farbe besprüht, mit Kleber gehalten usw.

Sieh mal hier:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gewuerzmeister
08.12.2015, 12:55

wofür der downvote?

0

Was möchtest Du wissen?