fonic droht mit inkasso lidl smart tarif

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ist die Forderung unstrittig dann schreibe an das Inkassobüro :

"...Sehr geehrtes Inkasso Team - ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - weitere Briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei werden zu keiner Zahlung führen - einen gerichtlichen Mahnbescheid werde ich deshalb widersprechen - mit der Weitergabe meiner Daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden - ich untersage expl die Kontaktaufnahme per telefon .."

Es ist jedoch nicht ausgeschlossen das das Inkassobüro das Schreiben ignoriert und trotzdem weitere Briefe auf den Sünder herabregnen lässt - oft wird z.b in einem weiteren Schreiben eine detailierte "Begründung" für die Zahlungsverweigerung eingefordert ! Eine Begründung oder ein erneutes Zurückweisen der Forderung ist jedoch nicht nötig

Die Frage, ob die Abbuchung korrekt war oder nicht, die können wir für dich nicht klären. Schaue alle Rechnungen durch und alle Kontoauszüge. Vergleiche, wie oft die abgebucht haben. Vielleicht hatten sie davor einen Monate vergessen? Ist wirklich klar, dass du trotz Rücklastschrift jede Rechnung bezahlt hast, würde ich folgenden Brief an das Inkasso schicken (in Abwandlung von rainerendres):

"Hallo Inkassobüro. Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück. Die Rücklastschrift resultierte in einer falschen doppelten Abbuchung ihrer Mandantin. Sämtliche Rechnungen wurden von mir bezahlt. Sie sollten ihre Mandantin anweisen, ihre schlampige Buchhaltung in Ordnung zu bringen. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien. Vorsorglich kündige ich an, beim Versuch, die Leistung zu verweigern (Sperre) wegen Verstoßes gegen das TKG fristlos kündigen werde. Schadensersatzanspruch gibt es bei Buchhaltungsfehlern und bei dieser fristlosen Kündigung nicht."

Die dürfen erst sperren, wenn du mit 75€ in Verzug wärst. Das ist bei dir noch lange nicht der Fall.

Wenn die Hauptforderung OK ist, weil wirklich irgendwie etwas falsch lief und sie vorher einen Monat vergessen hatten, erkläre das gegenüber Fonic (schriftlich), überweise es nach, packe ein paar Euros dazu aber mit Verwendungszweck "Nur Hauptforderung + Briefporto + Zinsen" und gut ist.

Einige Tarife haben ein Startguthaben, das der Kunde abtelefoniert.

Wenn dann bestimmte Schwelle des Guthabenstandes unterschritten wird, wird mit einer Lastschrift "nachgeladen" - 10 € sind da ein recht üblicher Betrag.

Sollte alles in den Tarifbedingungen stehen - immer eine lohnende Lektüre, bevor man einen Vertrag eingeht.

Wenn diese Lastschriften zurückgehen, verursacht das erst mal Gebührenaufwand - irgendwann verliert ein Anbieter dann die Lust, deaktiviert die Karte und beauftragt ein Inkassounternehmen.

Und wie sollen wir dir helfen? Zahlen musst du schon selber - und mit denen reden auch...

habe schon mit denen telefoniert es bringt einfach nichts

0

Auch dein Anbieter wird eine Kundenhotline haben. Ruf da an und erkundige dich, wie die 2*10 Euro zustande kamen und klär das mit denen.

habe ich schon die meine zahlen sie zahlen sie zahlen sie und waren super unfreundlich

0
@songokuu

Ich kann mir vorstellen, dass du da auch nicht gerade am Telefon warst. Die haben bestimmt nicht gesagt "Zahlen sie, zahlen sie", Die haben bestimmt eine Begründung genannt. Bist du schon 18?

0

Ich verstehe die Frage nicht. Du hast einen Tarif und dafür wird Geld abgebucht und du buchst es zurück und wunderst dich dann über die Forderung?

der tarif versteht sich dass man 7 euro zahlt dann hat man 300 freimitnueten sowie 300 mb internet

0

Was möchtest Du wissen?