Fondsgebundene Lebensversicherung kündigen (WWK)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo YG400,

hier kann ich dir helfen:

Ob und wann du deine Lebensversicherung kündigen kannst, hängt von der Art der Versicherung, also dem Versicherungstarif ab. Die Kündigungsmöglichkeiten sind in deiner Police oder den Versicherungsbedingungen ersichtlich, die du zu Vertragsabschluss von der WWK bekommen hast. Diese können je nach Beitragszahlung, Versicherungstarif und Versicherungsgesellschaft variieren.

Eine Lebensversicherung wird bis zu einem festgelegten Zeitpunkt abgeschlossen, zu der die garantierte Versicherungsleistung zur Auszahlung kommt. Zusätzlich kann bei deiner Lebensversicherung zum Beispiel ein Todesfallschutz oder eine Absicherung bei Berufsunfähigkeit eingeschlossen sein. Dein Beitrag den du für die Versicherung zahlst wird für diesen Versicherungsschutz verwendet. Zusätzlich können davon noch die Abschluss- und Vertriebskosten abgezogen werden. Bei einer Kündigung wird dir dann der Rückkaufswert zum Kündigungstermin ausgezahlt. Dieser kann dann von den bereits gezahlten Beiträgen abweichen.

Nach § 8 und § 152 des VVG (Versicherungsvertragsgesetztes) hast du innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Police das Recht, deine Versicherung zu widerrufen. In diesem Fall kannst du den Widerrufswunsch am besten schriftlich mit deiner Unterschrift bei deiner Versicherung einzureichen. Bei einem Widerruf wird deine Versicherung rückwirkend aufgelöst und du erhältst deine bereits gezahlten Beiträge wieder zurück.

Ich hoffe, meine Tipps helfen dir weiter.

Viele Grüße,

Angie vom Allianz Hilft Tam

Hallo - Danke erstmal für die ausführliche Antwort!
Das Problem bei mir ist aber das ich vor ca. 3 Monaten unterschrieben hatte und anscheinend die Kündigungsfrist 30 Tage nur dauert. Gibt es da also nun gar keine Möglichkeit auszusteigen oder bin ich jetzt gezwungen Jahre lang dort meinen Beitrag zu zahlen? Ich danke schonmal! Gruß

1
@YG400

Hallo YG400,

das Recht, deine Versicherung innerhalb von 30 Tagen zu widerrufen beginnt mit dem Erhalt deiner Police. Es besteht also die Möglichkeit dass du dich noch in der Widerrufsfirst befindest, auch wenn du deine Unterschrift schon vor 3 Monaten geleistet hast.

Wenn es sich bei deiner Versicherung um eine rückkaufsfähige Lebensversicherung handelt, kannst du diese auch kündigen. Wann du deine Versicherung kündigen kannst und was deine Versicherung dafür von dir benötigt, kannst du in deiner Police bzw. dem Versicherungsschein sehen.

Unabhängig von der Kündigung hat du die Möglichkeit deine Versicherung beitragsfrei zu stellen, also die Beitragszahlung einzustellen. Durch die Beitragsfreistellung können sich vorhandene Garantiewerte reduzieren. In der Zukunft werden dann keine neuen Wertpapieranteile mehr gekauft, dein bestehendes Fondsvermögen nimmt aber weiter an der Wertentwicklung teil.

Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten.

Viele Grüße,

Angie vom Allianz Hilft Team

1

Im Vertrag nachsehen wann und wie zu welchen Bedingungen gekündigt werden kann.

Hatte ich vergessen oben anzumerken: Vor 3 Monaten ca. unterschriebe ich den Vertrag. Irgendwann kam mal ein Brief von der WWK das die Sozialversicherungsnummer angeblich nicht korrekt sein sollte, und sollte ich nicht antworten wird's einfach gekündigt. Hatte es dann einfach darauf angelegt und nicht geantwortet da ich eh kündigen wollte. Nur habe ich jetzt seit ca. 1 1/2 Monaten keine Antwort von denen bekommen das die mich gekündigt haben. Im Vertrag steht was von 30 Tagen nach Abschluss aber wie gesagt so ganz blicke ich da nicht durch. Nur mir meinte er, das man eigentlich jederzeit kündigen kann - das Geld was man dann halt eingezahlt hat, ist dann futsch aber das ist die kleinste Sorge für mich da es ja eh nur 3 Monate waren. Möchte da einfach nur noch raus.

0

Was möchtest Du wissen?