Fondsgebundene betriebliche Altersversorgung: Erfahrungen mit Allianz Invest alpha-Balance?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Hannastasia, die Alpha Balance ist ein Anlagekonzept, bei der die Allianz Dir eine Garantie gibt, dass Deine eingezahlten Beiträge erhalten bleiben. Damit Sie Dir ein Garantieversprechen machen kann, muss hierfür ein prozentual veränderlicher Beitragsanteil in sehr "sichere" Anlagen investiert werden. Die Allianz Alpha Balance unterscheidet sich ggü. anderen Fongsgesellschaften dadurch, dass börsentäglich das Anlagekonzept überprüft wird. Je nach Anbieter findet diese Überprüfung sonst nur monatlich statt. Es gibt auch Anbieter die den Anteil nur 1x im Jahr festsetzen. Durch die tagtägliche Überprüfung hast Du die Sicherheit, dass bei der Apha Balance immer das maximal mögliche in Deiner gewünschten Fondsanlage investiert werden kann -ohne- auf die Garantie verzichten zu müssen! Tipp: Unterschreibe nie etwas, was Du nicht richtig verstehst. Da Deine Befürchtungen bei der Alpha Balance genau Gegenteilig zur Realität sind, solltest Du Deinen Berater nochmal kontaktieren und zwar solange bis alle Fragen geklärt sind.

Der Rahmenvertrag bei der Betrieblichen Altersvorsorge hat erstmal nichts mit den Gebühren zu tun. Der genaue Ausweis aller Kosten eines Versicherungsvertrages, ist seit dem 01.01.2008 Pflicht und fester Bestandteil eines jeden Vorsorgevertrages. Frag hierzu Deinen Vertreter. Denn unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Anzahl der Verträge im Rahmenvertrag oder ab einer bestimmten Beitragshöhe) kann man die Kosten deutlich senken. Gruß MST

Hallo Hannastasia,

warum schließt Du eine Lebensversicherung für die Beetriebliche Altersvorsroge (bAV) ab? Die bAV hat nichts mit Versicherungen zu tun. Eine Versicherung ist nur die Finanzierung einer Zusage, mehr nicht. Nur häufig findet man keine guten Zusagen. Besser geht es direkt über das Unternehmen. Da bestehen viel mehr Möglichkeiten und es fallen keine Kosten fü Dich und der Chef verdient auch gleich mit dabei. Ist ddoch besser, oder?

Ganz ehrlich, diese Antwort ist völlig ohne Sinn und Fachwissen.

0

Bei der bAV ist es so, das fondsgebundene Versicherungen als sogen. "Beitragsgarantie mit Mindestleistung" konzipiert sind. Somit muß der Versicherer dafür sorgen, das zumindest die eingezahlten Beiträge garantiert wieder am Ende der Laufzeit ausgezahlt werden.

Ein Verlustrisiko bestehen somit nicht, aber jeder Sicherheitspuffer kostet immer an Rendite, trotzdem sehe ich bei einem vernünftigen Fondskonzept und einer einer entsprechend langen Laufzeit immer die Fondspolicen im Vorteil gegenüber einer klassischen Anlage.

Was möchtest Du wissen?