Fond auflösen von 1998?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kursgewinne auf Einzahlungen die vor 2009 erfolgt sind, sind steuerfrei. Ausschüttungen und später nachgekaufte Anteile (auch aus eventuell wiederangelegten Ausschüttungen) unterliegen der 25%igen Abgeltungssteuer (zzgl. Soli und evtl. Kirchensteuer). Hier kannst Du die Besteuerung mit einem Freistellungsauftrag abwenden.

Wenn der Fonds jedoch ein thesaurierender Fonds (keine laufenden Ausschüttungen, Erträge steigern den Anteilswert) nach ausländischem Recht ist, muss eventuell doch ein geringer Anteil versteuert werden. Hier kann tatsächlich nur ein Steuerberater rechtssicher Auskunft geben. Bei 20.000 € Gesamtwert dürfte das aber sehr überschaubar bleiben.

Mein erster InterviewPartnerschaft wäre der Fondverkäufer, der zweite mein Steuerberater.  

Was möchtest Du wissen?