Folgeschaden durch Gewitterschaden, wer haftet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Viel Glück und schon einmal Hinweise prüfen, warum die Unwetterwarnungen nicht umgesetzt wurden. Zuständig ist allein die eigene Hausratversicherung.

Am besten Sie reden mit der Hausratversicherung. Wenn dort grobe Fahrlässigkeit abgedeckt ist, könnte ein vorübergehend auf dem Balkon ausgelagerter Hausrat auf erstes Risiko abgesichert sein.

Die Gebäudeversicherung des Vermieters wird die Reparatur des Balkondaches zu ersetzen haben, aber einen Anspruch gegen den Vermieter sehe ich nicht, da es sich hier um höhere Gewalt (=Orkan) handelt.

Naja, zum einen ist ein Balkon nun mal kein Abstellraum und es ist abzusehen, dass so etwas passiert. Es ist also fahrlässig und deshalb denke ich nicht, dass da viel gehaftet wird, was den Sturmschaden angeht. Es sei denn, du hast eine andere Versicherung.

ABER: Ein Balkondach hat nicht einfach einzustürzen, deshalb glaube ich, dass der Schaden, der dadurch entstanden ist, durch den Vermieter abzugelten ist... Ich meine, klar gab es Unwetterwarnungen, aber so ein Dach sollte halten...

Was möchtest Du wissen?