Folgender Code soll mit 4 verschiedenen Dateitypen funktionieren, bloß mit den cab-typen haut es nicht hin, der pkgmgr meckert, findet nichts kann jemand helfe?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kannst denn mit dem genannten Paketmanager ein Cabinet manuell öffnen und entpacken?

Dieser Code geistert im net , ich hab nur die zeilen für die cab dateien gezeigt, die anderen zeilen für .msu /.exe / .msp sind identisch außer der eigentlichen befehlszeile, hier jetzt

pkgmgr /ip /m:<path><file name>.cab /quiet

mit der man das .cab auch manuell !(@MatthiasHerz) installieren kann,  die folgenden Zeilen sind dafür da, das der code die cabs rekursiv in unterordnern finden kann, dann die "if" "else" für logs schreiben, das hab ich auch schon ausgeknipst,völlig unwichtig. Es geht darum, für office-installationen die updates zu installieren. vom Updatekatalog lädt die updates in unterordnern als .cab; ich müßte jetzt 200 updates entpacken und dann die .msp installieren. da das in einer chronologischen reihenfolge passieren muß, ist das ein immenser aufwand, und jetzt der knackpunkt, bei den anderen 3 datei-typen funktioniert alles .... ich find irgendwie nicht den fehler ...

0
@waffelgrube

Alsooo, glaub, ich hab es jetzt, die .cab-dateien von den Office-Produkten unterscheiden sich von denen der Betriebssysteme, haben zwar auch eine XML-Datei, die zur Beschreibung dient, lassen sich aber nicht mit dem Windows-Package-Manager installieren, auch nicht mit DISM, müssen also wirklich entpackt werden und die msp-Datei kann dann problemlos installiert werden. Ich habe gedacht, es liegt ein Fehler in dem Code für die rekursive Dateifindung vor. Insofern kann die Frage geschlossen werden, selbst beantwortet sozusagen, danke aber an MatthiasHerz, der letztendlich den Stein des Anstoßes ins Rollen gebracht hat ..:-)

0

Hier werden Fragen nicht geschlossen. Du kannst auch nach Jahren noch darauf antworten (:

0

Was möchtest Du wissen?