Folgen wenn man Dienstleistung ohne Vertag weiternutzt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Er kann. Im Falle einer Dienstleistungnutzung deinerseits, wenn auch ohne Nachfolgevertrag. Diese wurde seitens des Leisters nur nicht unterbrochen, bzw. abgeschaltet. Das ist so wie Strom beziehen, ohne dass der Anbieter den Strom abgeschaltet hat, (ob versehentlich oder nicht, ist unerheblich). Das dicke Ende kommt nach.

Und wenn er böse ist, könnte er doch theoretisch auch Anzeige wegen Erschleichen von Leistungen erstatten, oder irre ich mich da?

0
@Julchen212

yupp Du irrst. Sein Telefon müsste ein zu öffentlichen Zwecken dienendes Telekommunikationsnetz sein. Private Telefomanschlüsse fallen nicht darunter. Es käme allenfalls Betrug in Betracht.

0
@Take777

Betrug kommt auch nicht in Betracht da ich nie falsche Angaben gegenüber den Dienstleister gemacht habe.

Was würde passieren, wenn man die Nutzung des Dienstes jetzt einfach einstellen würde?

Nutzungsbedingungen musste ich nie aktzeptieren.

Ich sollte vlt. auch hinzufügen das die dienstleistung nur in einer abgeschwächten Version als im Ursprungsvertrag vereinbart stattfindet.

0

Solange du den Dienst nutzt und das auch ohne Vertrag akzeptierst du doch automatisch die Nutzungsbedingungen. Also kann der inanspruch genommene Vertrag auch berechnet werden. Stutzig macht mich der Satz : Wurde gekündigt und ein anderer zugeschickt. Bei uns heisst so etwas dann umgewandelt. In diesem Fall dürfte der alte Vertrag noch gültig sein, bis der neue Vertrag greift Bei solchen Spielereien musst du beweisen keinen Brief oder Vertrag erhalten zu haben. Meine Meinung: Wenn die Geld haben wollen melden die sich und kriegen es auch. Ich würde anfangen Geld beiseite zu legen !!

Der alte Vertrag wurde gekündigt weil der Anbieter, die vereinbarte Leistung so nicht mehr erbringen konnte. Den neuen Vertrag habe ich nie angefordert und wurde auch nie besprochen.

0

Was möchtest Du wissen?