Folgen von nur einem halben Liter Flüssigkeit am Tag trinken?

12 Antworten

Der menschliche Körper braucht Wasser zum Leben, ansonsten können das Gehirn, die Organe und der Blutkreislauf nicht richtig arbeiten. Genügend zu trinken ist deshalb sehr wichtig. Eine dauerhafte verminderte Flüssigkeitszufuhr kann fatale Folgen haben. Ein Kreislaufkollaps infolge einer Dehydrierung ist dann keine Seltenheit. Flüssigkeitsmangel führt auch zu Konzentrationsschwäche, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. Weitere dauerhafte Folgen sind Verstopfung (der Darm braucht Wasser damit er arbeiten kann), Nierenerkrankungen oder Nierensteine. Ein Mensch sollte mindestens 2 Liter Flüssigkeit (bei Sport oder Hitze wenn man schwitzt entsprechend mehr) am Tag zu sich nehmen (inklusiv der in Nahrung enthaltenen Flüssigkeit). Geeignet sind Mineralwasser, Tee oder Fruchtschorlen.

Hallo Bodyguard007

Super Antwort. Kompliment.

Nur ein kleiner Fehler: 2 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken, die Flüssigkeit in der Nahrung NICHT mitgerechnet ist richtig.

Zusätzlich ist zu sagen, dass Softdrinks (Cola usw.) und Kaffee sowie Schwarztee ebenfalls nicht zu den 2 Litern hinzugerechnet werden sollten.

0

In den Grundzügen sind die Ausführungen von bodyguard richtig, allerdings ist die Forderung bzgl. der Trinkmenge ziemlicher Unsinn wie auch die Aussage, Kaffee und Tee nicht zu berücksichtigen. Wenn das richtig wäre, müßte ich ziemlich krank sein. Richtig ist vielmehr, daß ein wenig schwitzender Mensch je nach Art der Ernährung auch langfristig mit weniger als 500 ml Trinkmenge ohne negative Folgen auskommen kann. Allerdings steigt tatsächlich das Risiko gesundheitlicher Probleme, weshalb ich meinen Patienten geraten habe, eine tägliche Trinkmenge von 1-2 Litern anzustreben.

Außerdem macht Wassermangel noch Falten, weil es deiner Haut an Feuchtigkeit fehlt.

Spätfolgen durch mangelhaftes trinken

Ich habe einen Bekannten der seit etlichen Jahren( bestimmt schon 20 Jahre ) egal zu welcher Jahreszeit nicht mehr als höchstens einen halben Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nimmt! Scheinbar hat sich der Körper daran gewöhnt , aber mir stellt sich die Frage ob das so gesund für den Körper ist? Irgendwann müssen doch Spätfolgen auftreten oder nicht?

...zur Frage

Ist zu wenig trinken schlimm?

Vorneweg sei gesagt, dass ich nicht Alkohol mit dem trinken meine. Also man soll ja zwei bis drei Liter Wasser, oder insgesamt Flüssigkeit, am Tag zu sich nehmen, ich trinke aber meistens nur so 0,25-0,5 Liter am Tag. Ist dass schlimm? Schadet das vielleicht irgendwie dem Kreislauf oder ähnliches?

...zur Frage

Zu wenig trinken --> Folgen?

Hallo, ich trinke immer relativ wenig,ich achte schon darauf zu trinken,trotzdem vergesse ich das leider viel zu oft. Aber was sind eigentlich die folgen von wassermangel? was passiert,wenn man zu wenig flüssigkeit zu sich nimmt?

...zur Frage

Halben Liter am Tag trinken, ungesund?

Hi,

in letzter Zeit habe ich mir ein paar Gedanken gemacht. Ich trinke am Tag immer einen halben Liter Wasser, einige Leute sagten zu mir, dass es sehr ungesund sei. Ich fühle mich aber sehr gut, habe keine Probleme. Meine Haut ist nicht trocken, man kann sogar sagen, dass ich sehr gesunde Haut habe. Ist es den wirklich so schlimm, weniger als einen Liter zu trinken. Ich habe schon als Kind immer sehr wenig getrunken, da mir irgendwie nicht danach war. Mein Körper hat sich an die kleine Menge an Flüssigkeit gewöhnt, sollte ich mir sorgen machen? Man nimmt doch durch tägliche Nahrung auch ein wenige Flüssigkeit zu sich. Was denkt ihr? Danke im Voraus. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?