folgen von Frühgeburten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

schüchtern,introvertiert und sensibel

Das kann ich von meiner Tochter bestätigen. Sie gilt als Frühchen, weil sie sehr wenig wog bei der Geburt (2400 Gramm).

Aber alles andere, was Du beschreibst, hat (nach meiner Meinung) nichts mehr mit der zu zeitigen Geburt zu tun. Mein Kind hat einen erweiteten HA-Abschluss (aber nicht wegen mangelden Leistungen - es wurde extrem gemobbt in der Schule) und einen Berufsabschluss. Sie ist jetzt 27 Jahre alt.

Testet Euch da mal:

http://www.gehirn-trainieren.de/

Die Hauptsache ist, dass Du immer voll hinter Deinem Kind stehst - alles andere wird dann schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Bruder (23) war fast zwei Monate zu früh dran, er ist weder besonders sensibel noch introvertiert. Höchstens ein bisschen ruhiger als andere, aber er hat viele Freunde, geht viel weg und so weiter. Dumm ist er auch nicht, er war schon immer ein schlaues Kerlchen und studiert gerade Energie-, Gebäude- und Umwelttechnik, also mit viel Mathe, Chemie und Physik und alldem.

Ich glaube nicht, dass die Probleme deiner Tochter durch die Frühgeburt entstanden sind. Ich bin zwei Tage zu spät geboren und war immer grottenschlecht in Mathe und introvertiert und sensibel, habs aber trotzdem bis zum Master gebracht. Ich denke, es kommt auf den Menschen an, nicht auf den Geburtstermin, das sind wohl höchstens Tendenzen. Jeder ist verschieden, jeder hat bestimmte Schwächen. Stärken natürlich auch, und auf die könntet ihr euch konzentrieren. Mach deiner Tochter klar, was sie alles gut kann. Ich konnte z. B. Mathe lernen bis zum Umfallen und saß trotzdem am Ende mit meiner 5 da :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewisse Schwachpunkte in der Schule hat jeder und gerade sowas wie Physik, Chemie und Mathe finden die meisten Mädels nicht besonders spannend.

Den Rest kann ich nicht bewerten, aber ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das das was mit dem Geburtsdatum zutun hat. Viel mehr wie sie aufwachsen und die Erziehung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du schon dieser Ansicht über deine Tochter bevor du den Artikel gelesen hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hiphoptop 09.01.2016, 13:54

In Mathe war ich schon geschockt.Aber seit 2 Jahren durch Nachhilfe ist sie gut .Die Schüchtnheit ist mir schon lange aufgefallen .Nur jetzt würde es Sinn ergeben.

0
eostre 09.01.2016, 14:26
@Hiphoptop

Was du beschreibst ist für ein Mädchen in dem Alter nicht wirklich ungewöhnlich. Natürlich erklärt dieser Artikel für euch einiges und ihr habt "einen schuldigen", nämlich die fehlende Zeit im Mutterleib. Ob das alles wirklich damit zu begründen ist bleibt fraglich. Der IQ hängt nicht unbedingt mit schulischer Leistung zusammen.

0

Was möchtest Du wissen?