Folgen von Cannabiskonsum?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hat was mit dem Cannabis und dem Essen zutun. Zum einen das Rauchen von Cannabis führt zu extremem Hunger und wenn du dann halt zu viel isst bekommst du eben auch Bauchschmerzen. Die Antwort kommt zwar bisschen spät aber ist ja auch für andere da

Cannabis wird hauptsächlich im Gehirn verbraucht, aber auch in der Leber und im Magen-Darm Trakt und in den Nieren.
Denn Cannabis wird nicht im menschlichen Organismus abgebaut, sondern verbraucht.
Der Grund liegt daran, daß unser Organismus körpereigene Cannabinoide in sich hat und entsprechende Rezeptoren für Cannabinoide aufweist.
Daher ist Cannabis ein körpereigener Stoff, der gut in uns verwertet werden kann. Cannabis ist uns biologisch betrachtet nicht fremd.
Daher Verbrauch und nicht Abbau!
Ergo = keine Folgen von Cannabiskonsum

Deine Schmerzen sind wohl eher Krämpfe gewesen, so wie ich es wohl rauslese. Zu schnell und zu viel auf einmal gegessen. Also alles unbedenklich...

Oder wollte da jemand schnell an sein Döpchen kommen ;))

mir ist nicht bekannt, das der konsum von canabis zu solchen symptomen führt.
Aber wenn du schmerzen hast, dann solltest du zum arzt gehen anstatt dich im internett beraten zu lassen.
Du kannst deinem arzt auch ehrlcih sagen, das du vermutest, das es am kiffen liegt. er hat eine schweigepflich und wird dich nicht verraten.

Was möchtest Du wissen?