Folgen nach einer Nierenbeckenentzündung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

GEH SCHNELL NOCHMAL HIN!!!

Das Antibiotikum scheint nicht richtig angeschlagen zu haben, normal ist das nicht!

Gute Besserung!

Ja, ich kann dir einen Rat geben: Warte den Kontrolltermin nicht ab, sondern gehe vorher zum Arzt. Das hört sich nicht an, als ob die Antibiotika angeschlagen hätten!

Wahrscheinlich hat das Antibiotikum nicht angeschlagen. Deshalb solltest Du gleich nochmal zum Arzt und nicht länger warten.

Nierenbeckenentzündung.. :s antibiotika hilft nicht viel

Hey Leute, zur klarstellung, ich bin 15. Ich habe seit letzten donnerstag starke schmerzen im rechten Nierenbereich. War dann Montag beim Hausarzt, dieser hat mich mit Verdacht auf einen Nierenstein ins Krankenhaus geschickt. Dort war ich auf der Urologie, der Chefarzt dort hat mich Untersucht und meinte die beiden Nieren sehen komplett gleich aus, obwohl mein Hausarzt und noch sein Kollege, da es eine Gemeinschaftspraxis ist , was anderen meinten. Und schätze auf eine Nierenbeckenentzündung, da Blut im Urin war zwar nicht viel. Und hohe Entzündungswerte. Ich mit Antibiotika wieder nach hause... Lag bett mit unglaublichen schmerzen, konnte kaum schlafen oder mich bewegen. Es geht nun besser, doch die schmerzen sind nicht weg, ich habe aber kein ANtibiotika mehr. Der Arzt im krankenhaus meinte ich sollte bei starken schmerzen wiederkommen, doch ich dachte ich schaff das so. Nun weiß ich nicht was ich tun soll, da wochenende ist . Ich esse seit Montag fast nichts mehr und mein BLutdruck ist ziemlich tief.. Kann mir da jemand helfen? Weil ich habe ANgst mich im krankenhaus dann zum 'affen' zu machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?