Folgen einer Wirbelsäulenarthrose?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sind die kleinen Wirkelgelenke bon der Athrose betroffen kommt es häufig zu Blockaden und daus folgen zu recht schmerzfaften Schon- und Fehlhaltungen. 

----> das Facettensyndrom : 

Tiefliegende Rückenschmerzen, die bei Belastung oder im Laufe des Tages stärker werden . 

• ein schlecht zu beschreibender, dumpfer Schmerz

• ein morgendliches Steifheitsgefühl in der Lendenwirbelsäule

• Rückenschmerzen, die in Gesäß, Lenden und Beine ausstrahlen; vor allem dann, wenn die Rückenschmerzen stärker sind als die Beinschmerzen

• Rückenschmerzen, die sich beim Zurücklehnen verstärken

• Muskelverspannungen

• Im Liegen und im Ruhezustand verbessern sich die Beschwerden in der Regel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

höhere Neigung zu Bandscheibenwölbungen bzw. Bandscheibenvorfällen.

Häufige Ursachen (abgesehen von Überlastung, Veranlagung) kann eine unentdeckte Borreliose (Krankheit übertragen durch Zeckenbiss) sein. Etwa 10-15% der Bevölkerung haben Borreliose, ohne es zu wissen. Borreliose verursacht neben Schäden an der Haut und Nerven vorwiegend Verschleiß an Knochen, also Arthrosen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
21.06.2016, 14:38

Borrelien verursache wenn enzündliche Gelenkerkrankungen . 

Die Arthrose selbst ist eine degenerative Verschleißerkrankung, der wir alle früher oder später ausgeliefert sein werden. 

Hier muss man bezüglich Therapie Konzepten sehr genau differenzieren. 


0

Eine Arthrose ist eine irreversible degenerative Gelenkserkrankung. Je nach betroffenem WS-Bereich führt es zu den unterschiedlichsten Schmerzzuständen und Bewegungseinschränkungen bis hin zu Immobilität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh kommt ganz auf das Ausmaß drauf an.

Habe nen Freund bei dem hat sichs nach nem Jahr wieder gebessert und er kann wieder normal Sport machen und alles;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?