Folgen des Vegetarismus

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja :) kann ich.."An der Studie, die seit 1978 läuft, nehmen rund 1900 Vegetarier teil. 2003 veröffentlichte das DKFZ ein Zwischergebnis: Danach ist das Sterblichkeitsrisiko von Vegetariern drastisch um insgesamt 40 Prozent gegenüber der Allgemeinbevölkerung reduziert." Vegetarierstudie des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ)

Bei Siebente-Tags-Adventisten (SDA), von denen 40% sich fleischlos ernähren, wurden vegetarische Ernährungsmuster mit geringeren Körpermasseindices (Body Mass Index,BMI) assoziiert. In einer Studie zur Gesundheit der Adventisten, die Vegetarier und Nichtvegetarier innerhalb der adventistischen Population verglich, nahm sowohl bei Männern als auch bei Frauen der Body-Mass-Index in dem Maße zu, indem die Häufigkeit des Fleischverzehrs zunahm

Eine Analyse von fünf Prospektivstudien, an denen mehr als 76 000 Probanden teilnahmen, zeigte, dass die Todesfallrate durch ischämische Herzerkrankung 31% geringer war unter männlichen Vegetariern im Vergleich zu Männern mit nicht vegetarischer Lebensweise und 20% niedriger unter Vegetarierinnen, verglichen mit nicht vegetarisch lebenden Frauen

Viele Studien verdeutlichen, dass bei Vegetariern sowohl die systolischen als auch die diastolischen Blutdruckwerte tiefer liegen, wobei der Unterschied zwischen Vegetariern und Nichtvegetariern im Allgemeinen einen Abfall von zwischen fünf und zehn mm Hg beträgt

Diabetes..Vegetarische Ernährungsformen können den Richtlinien für die Behandlung von Diabetes entsprechen (187) und einige Forschungsarbeiten lassen darauf schließen, dass Ernährungsformen, die eher auf Pflanzenkost basieren, das Risiko für Typ-2-Diabetes reduzieren.

Vegetarier konsumieren kein Hämeisen, für welches gezeigt werden konnte, dass es zur Bildung hoch zytotoxischer Faktoren im Darm führt, die das Darmkrebsrisiko erhöhen

Osteoporose.. Eine Reihe von Studien hat gezeigt, dass eine hohe Proteinaufnahme - insbesondere aus tierischer Nahrung - eine gesteigerte Kalziumausscheidung verursacht und den Kalziumbedarf erhöht

Nierenerkrankungen..Eine hohe Aufnahme von Protein aus der Nahrung kann eine bestehende Nierenerkrankung verschlechtern oder das Risiko für solche Personen erhöhen, die anfällig für diese Erkrankung sind, weil die Proteinaufnahme mit einer höheren glomerulären Filtrationsrate (GFR) einhergeht

Demenz..Auch wenn die Raten für Demenz weltweit erheblich voneinander abweichen, machen Unterschiede in den diagnostischen Kriterien einen Vergleich quer durch die einzelnen Kulturen schwierig. In den Vereinigten Staaten hatten innerhalb der Gruppe der Siebente-Tags-Adventisten die Fleischesser ein mehr als doppelt so hohes Risiko, eine Demenzerkrankung zu entwickeln

&&&&&&&&&&&&&&& bitte weiter goog(e)l(n)e..m.l.G.h

Da gibst Du oben rechts in der Suchfunktion "Vegetarier" und "Gesundheit" bzw. "gesund" ein und liest Dich durch die Ergebnisse.

Hallo! Wenn alle plötzlich vegetarisch leben würden, wäre das ein erhebliches Risiko für die Staatsfinanzen. Es entstünden erhebliche Mehrkosten, weil durchschnittlich länger Rente gezahlt werden müsste. Alles Gute.

Genauso wäre es ein erhebliches risiko für die wirtschaft, keine ölkriege zu führen. Sind ölkriege deshalb ok? NEIN. Außerdem würden nicht alle menschen plötzlich vegetarisch leben, das ist unrealistisch. Wenn überhaupt, dann nur nach und nach.

2
@TheBlackEyedOne

Achso, mir ist gerae aufgefallen, dass nicht klar ersichtlich war, an wen der kommentar gerichtet war :D Ich spiele auf leute an, die angst haben, höhere steuern zalhen zu müssen, weil sie dann beim fleisch nicht eingenommen werden würden. Also mal abgesehen davon, dass das überhaupt nicht stimmt und das letzte argument ist, dass einem als fleischesser einfällt.

1
@TheBlackEyedOne

Hier hat einer meine Antwort nicht verstanden, auch nicht den Unterton. Rente, nicht Steuern.

0

Kann noch jemand diese Heuchelei verstehen?

Es gibt 2 Themen, bei denen es im Internet regelmäßig zur Sache geht:

  1. Veganismus, die breite Masse der Fleischesser drischt auf die Veganer ein, ignorant und an Tiereswohl keines Wegs interessiert, das ganze Elend der Massentierhaltung konsequent ignorierend...

  2. Irgendwelche Pseudo-Skandale, wenn mal ein seltenes Tier getötet wird oder unsere geliebten Haustiere plötzlich gegessen werden von den bösen Asiaten.

Ich verstehe die Welt einfach nicht mehr. Sind die Menschen wirklich so ignoran,t dass sie den logischen Widerspruch in ihrem Verhalten nicht erkennen können. Wie kann man sich als Fleischesser, der eine Industrie unterstützt die Milliarden von Tieren jährlich zu Tode quält, über Tierquäler oder Konsumenten von eher ungewöhnlichen Fleischsorten aufregen? Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn? Wieso muss man immer auf die anderen zeigen, anstatt mal vor seiner eigenen Haustür zu kehren?

Für mich steht fest, ein Fleischesser der Fleisch aus der Massentierhaltung bezieht kann sich nicht über Tierquälerei aufregen, ohne sich komplett lächerlich zu machen.

...zur Frage

GFS Vegetarismus ....

Heyy, ich muss bald in MuM ( mensch und umwelt, haushalt und soo) eine GFS/presentation über vegetarismus halten, leider fällt mir nichts mehr ein was ich noch einbringen kann ..... was ich schon habe :

Was bedeutet vegetarier?

4 hauptgruppen

ausgewogene ernährung

warum vegetarier

ungesund?

fleisch ursacher krankheiten

vegatarisch schwanger

berühmte vegetarier

ernährungspyramide

...... und falls ihr gute tipps für einen nicht ganz so langweiligen anfang oder abschluss freut es mich eure ideen zu hören ....

danke schonmal im vorraus liebe grüße nutellaistgut :*

...zur Frage

Moralische Frage: Kuhfleisch gegen Hundefleisch, was ist moralisch richtiger?

Hallo! Ich weiß nicht, ob mein Titel in die Irre geleitet haben könnte, verzeiht, falls das so sein sollte... Zuerst: ich will kein Klischee ausgraben, von wegen alle Chinesen essen Hunde! Aber es kam in den Nachrichten und deswegen sollte ja auch etwas Wahres daran sein...

Vor Kurzem war doch dieses Fest in China, bei dem der Verzehr von Hundefleisch gefeiert wurde (Tut mir Leid, wenn das nicht ganz stimmt, so richtig kenne ich mich da nicht aus, spielt aber auch für die Frage an sich keine Rolle...) Es wurde in meinem Umfeld viel diskutiert und da habe ich mich gefragt, wie moralisch es ist, wenn Menschen, die Rinderfleisch etc. essen, sagen, es wäre "barbarisch", Hunde zu essen? Was für Argumente rechtfertigt es, den Mord an Hunden für den Verzehr zu verurteilen und gleichzeitig den Mord an Rindern nicht zu berücksichtigen? Ich bin selbst kein Vegetarier, verurteile aber auch keine Chinesen, weil sie Hunde essen, da ich weiß, icb bin in dem Sinne nicht besser in Hinsicht auf Kühe.

Wie seht ihr denn diese Debatte und was denkt ihr, warum Verzehr von Hundefleisch verurteilt, der von Rinderfleisch aber geduldet, sogar gefördert wird?

...zur Frage

Welche Nährstoffe fehlen Vegetariern weil sie kein Fleisch essen?

Ich muss ein Referat über Vegetarismus halten und jetzt bin ich bei dem Punkt "Aufbau einer ausgewogenen vegetarischen Ernährung" und ich wollte das irgendwie so machen das ich sage was ihnen fehlt wenn sie kein Fleisch zu sich nehmen und was sie essen müssen um es doch noch zu bekommen. Außerdem wäre ich für Veränderungsvorschläge meiner Idee zu diesem Punkt gerne bereit^^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?