Folg: 33 jahre, 1,5 Promille, Ärger mit Taxifahrer, Polizei kommt, Täter beleidigt und wehrt sich gegen Festnahme (inkl. Sachschaden). Keine Vorstrafen!Strafe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also da kommt auf jeden Fall einiges zusammen. Wie der Ärger mit dem Taxifahrer war, hast du ja nicht näher beschrieben. Je nachdem kann dieser natürlich eine Anzeige erstattet. Was definitiv feststeht ist Beleidigung, und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.Das wird auf alle Fälle eine Geldstrafe nach sich ziehen. Aber es hängt natürlich von zu vielen Faktoren ab was genau im gesamten dabei herauskommt. (Vorstrafe,Art und Heftigkeit der Beleidigung und des Angriffs,Nachtatverhalten etc.etc.)
Was ich gefunden habe ist das 1,5 Promille jedenfalls nicht ausreichend sind für eine Strafmilderung oder sogar Unzurechnungsfähigkeit.
Du solltest dich auf jeden Fall bei dem Taxifahrer und den Polizeibeamten !persönlich! Entschuldigen. Das wird sich beim Richter gut machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja wird eine geben. Etwas zu wenig Infos für richtige Antwort, abgesehen davon entscheidet der Richter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malcom33
12.11.2015, 19:31

Tut mir leid für diese blöde Fragestellung. Ich hoffe du kannst mir weiterhelfen. Wäre dir sehr dankbar. Welche Infos würden denn benötigt für eine gute Antwort? Danke.

0

Ohne eine vernünftige Schilderung des Sachverhalts kann hier niemand seriös eine Aussage zur zu erwartenden Strafe machen. Es ist nicht einmal ersichtlich, welche Straftaten im Einzelnen verwirklicht sind. Also: Etwas ausführlicher darf es dann schoooon sein.

Schreib also mal einigermaßen detailliert, was passiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malcom33
12.11.2015, 19:52

Ich war ziemlich betrunken. Freunde haben mir ein Taxi gerufen und mich hineingesetzt. Es war ein Festpreis ausgemacht. Der Taxifahrer verlangte jedoch mehr Geld. Zuerst war ich nicht ansprechbar. Anschließend weigerte ich mich, den Überpreis zu bezahlen. Er rief daraufhin die Polizei. Als diese eintraf, ging ich plötzlich (das kenn ich nicht von mir) hoch wie eine Rakete und beleidigte sie. Es klackten natürlich die Handschellen. Im Polizeiwagen verfrachtet, trat ich einige Male gegen die Scheibe. Diese ging aber nicht zu Bruch. Auch im Revier , wo ich anschließen in die Zelle gebracht wurde , wehrte ich mich noch heftigst. Ich denke ich verbrachte ca. 4 Stunden dort. Dann wurde ich entlassen. Zu Hause hatte ich natürlich ausgenüchterter ein schlechtes Gewissen. Ich bin noch am gleichen Tag zum Revier und entschuldigte mich. Der Beamte sagte, dass er die Anzeige wegen Beleidigung, Wiederstand gegen die Polizeibamten, und Sachbeschädigungen nicht zurück ziehen kann. Jetzt habe ich derbe Angst. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Danke

0

das kann von ner geldstrafe bis zu ner bewährungsstrafe reichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas freundlicher könntest Du Deine Frage schon stellen... Kein Wunder, dass Dir niemand eine Antwort gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Malcom33
12.11.2015, 19:29

Sorry. Wollte nicht unhöflich klingen. Bin neu hier und kenne mich noch nicht sehr gut aus. Es wäre toll, wenn ich eine konstruktive Antwort erhalten könnte. Mir liegt der Fall schwer im Magen.

0

Was möchtest Du wissen?