FolderLock Daten weg?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Erst einmal, soweit ich das sehe, tarnt das Programm keine Dateien, sie werden lediglich verschlüsselt. Eine Steganographie-Komponente scheint das Programm nicht zu besitzen.
Jedenfalls hilft bei einer gescheiterten Entschlüsselung auch keine Systemwiederherstellung. Zumindest sollte sie das nicht, oder das ganze unterfangen von wegen verschlüsseln wäre sinnlos:)

Bitte nicht böse sein, wenn ich anstatt einer Antwort nur eine Alternative liefere, ja.
https://veracrypt.codeplex.com

Mit VeraCrypt erzeugst du einen verschlüsselten Container, der dann so nutzbar ist wie ein gewöhnliches Laufwerk. Sprich es erscheint im Explorer ein weiteres Laufwerk wie bspw. F:.

Ein Vorteil von vielen ist, das du mit deinen Dateien direkt im Verschlüsselungs-Container arbeiten kannst. Wenn du die Dateien irgendwo sonst auf der Platte haben musst, um mit ihnen zu arbeiten, musst du diese nach Abschluss der Arbeiten und nach deren Verschlüsselung sicher löschen. Denn ansonsten existieren sie quasi zweimal. Einmal unverschlüsselt und einmal verschlüsselt. Und das mit dem sicher löschen (also shreddern) kann unter bspw. SSDs möglicherweise scheitern, da, um es kurz zu machen, eine SSD anders beim beschreiben reagiert als eine HDD. Diese Standard-Löschteile wie FolderLock oder auch CCleaner einen mit an Bord hat, schlagen fehl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?